Raspberry Pi als Desktop-PC

04.11.2020

Die Raspberry-Pi-Foundation präsentiert ihren Einplatinencomputer in gebrauchsfertiger Hardware: Der Raspberry Pi 400 kommt als kompaktes Keyboard, in dessem Inneren ein Raspberry 4 wirkt.

Wie die Raspberry-Pi-Foundation betont, ist Version 4 ihres kultigen Einplatinencomputers, die im Juni 2019 erschienen war, rund 40-mal performanter als das Ursprungsmodell. Nun hat sich die Organisation darüber hinaus um einen nutzerfreudlicheren Formfaktor bemüht. Dafür hat sie den Raspberry Pi 4 in eine kompakte Tastatur verbaut und lässt ihn lediglich mit noch einem Netzteil, einem Monitorkabel und optional einer Maus auskommen.

 

Als reiner Computer soll der Rapsberry Pi 400 70 US-Dollar kosten und als Kit (inklusive jeweils offizieller USB-Maus und USB-C-Netzteil sowie SD-Karte mit vorinstalliertem Rapsberry-Pi-OS, Mikro-HDMI-auf-HDMI-Kabel und dem Einführungsbuch "The Official Raspberry Pi Beginner’s Guide") 100 US-Dollar. Dabei will die Foundation zunächst neben einem US- sowie britisch-englischen und deutschen auch ein französisches, italienisches und spanisches Tastatur-Layouts unterstützen; weitere Sprachversionen will sie sukzessive ergänzen.

 

In Großbritannien, den USA und Frankreich ist der Raspberry Pi 400 bereits über autorisierte Reseller erhältlich, Deutschland, Italien und Spanien sollen nächste Woche folgen.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020