Riak TS jetzt Open Source

06.05.2016

Die verteilte Time-Series-Datenbank von Riak steht jetzt im Quellcode zur Verfügung. 

Ab sofort ist Version 1.3.0 von Riak TS verfügbar, der Time-Series-Datenbank von Basho. Mit diesem Release hat Basho die Datenbank unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Außerdem gibt es einige technische Neuerungen wie eine HTTP-API und zusätzliche SQL-Befehle. Wer eine Enterprise-Lizenz erwirbt, kommt zusätzlich in den Genuss von Multi-Datacenter-Replikation. 

Unterstützt wird Riak TS auf RHEL/CentOS 6/7, Ubuntu 12.04/14.04 LTS. Für Entwickler-Setups funktioniert Riak TS auch mit Debian 7 und OS X 10.8+. Erstmals bietet Basho Riak TS auch als AMI-Image im AWS Marketplace an. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018