Scala-Programmiersprache auf Dotnet-Plattform portiert

18.07.2011

In einer Alpha-Version ist der Scala-Compiler für die Dotnet-Runtime verfügbar. 

Die bisher nur für die Java Virtual Machine verfügbare Programmiersprache Scala wurde jetzt auf Microsofts Dotnet-Plattform portiert. Verantwortlich für den Port ist Miguel Garcia, ein Mitarbeiter der Scala-Forschungsgruppe um den Spracherfinder Martin Odersky an der École Polytechnique Fédérale in Lausanne (EPFL). Für seinen Port konnte er zum Teil auf das IKVM-Projekt zurückgreifen, das die Java-Umgebung auf die Dotnet-Plattform portiert hat. Mehr Details zu seinem Port verrät Garcia in einem Interview auf der Scala-Website. Dort sind auch einige Dokumente verlinkt, die Einstiegshilfe dafür leisten, mit dem Code unter http://lampsvn.epfl.ch/svn-repos/scala/scala-experimental/trunk/bootstrap/ zu starten. 

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Scala erhält EU-Förderung

Die JVM-Programmiersprache erhält für die nächsten fünf Jahre Gelder aus dem EU-Topf.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019