Univention lädt Ende Januar zum Summit 2019 nach Bremen

16.01.2019

Der 11. Univention Summit steht unter das Motto "Use your Identities". Dazu erwartet der veranstaltende Open-Source-Anbieter am 31. Januar und 1. Februar 2019 mehr als 350 Gäste in Bremen.

Univention lädt IT-Verantwortliche wie Anwender wieder zum gemeinsamen Networking und Wissenstransfer: Für seinen Univention Summit 2019, der am 31. Januar und 1. Februar in Bremen stattfinden wird, rückt der Open-Source-Hersteller thematisch die Digitalisierung der Bildung, den einfachen und sicheren Zugriff auf Anwendungen für die Unternehmens-IT sowie die Bedeutung offener Systeme für den Schutz der digitalen Identitäten in den Mittelpunkt. So wird neben Univention-CEO Peter Ganten auch Evgeny Morozov, seines Zeichens international gefragter Experte zum Thema kommerzielle Nutzung digitaler Daten durch Firmen wie Amazon und Google, eine Keynote halten.

 

Im Rahmen der zalreichen Vorträge, Round Tables und Workshops wird beispielsweise Dirk Loßack, Staatssekretär a. D., Tipps dazu geben, wie sich vor der Einigung der Länder zum DigitalPakt Schule und dem Start eines bundesweiten ID-Vermittlungsdienstes in Schulen Digitalisierungs-Projekte auf den Weg bringen lassen. Thore Kühn vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schleswig-Holstein soll referieren, wie das Bundesland in diesem Jahr die Herausforderungen der Digitalisierung gemeinsam mit den Kommunen und Schulen in Angriff nimmt.

 

Darüber hinaus wird Univention die Summit-Teilnehmer mit exklusiven Einblicken in die Roadmap der für März 2019 geplanten Version 4.4 des Univention Corporate Server (UCS) versorgen. Weiter kündigt der Veranstalter im Rahmen der Agenda ein Techniker-Barcamp, Vorträge, in denen IT-Verantwortlichen von ihren Erfolgen beim Einsatz von Open-Source-Software berichten, und ein entspanntes abendliches Get-together an. Nicht zuletzt präsentieren an beiden Tagen 25 Anbieter ihre Soft- und Hardwarelösungen in einer begleitenden Ausstellung.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Univention Summit 2014: Perspektiven für die offene Cloud

Anwender, Entwickler und Partner diskutieren auf dem Univention Summit die Zukunft des offenen Business Servers und die Frage "Cloud oder nicht?"

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019