Wiki hilft Ubuntu-Nutzern beim Systemd-Umstieg

14.01.2015

In der kommenden Ubuntu-Version löst Systemd das Init-System Upstart ab. Ein Eintrag im Ubuntu-Wiki hilft beim Umstieg.

Die Seite SystemdForUpstartUsers im Ubuntu-Wiki hilft Anwendern und Administratoren beim Umstieg auf Systemd, der im kommenden Ubuntu-Release 15.04 das bisherige Init-System Upstart ablösen soll. Neben einer Erklärung der Grundlagen und der Unterschiede der Systeme, stellt eine umfangreiche Tabelle einzelne Anweisungen zur Konfiguration gegenüber.

Eine weitere Tabelle zeigt die Unterschiede bei der Dienstekonfiguration. Zusätzlich gibt es eine Reihe von Beispielen, die zeigen, wie man eigene Start-Dateien für Services schreibt, und einen Abschnitt über die Lösung häufiger Probleme.

Auch in der kommenden Debian-Version 8, die im Frühjahr 2015 erwartet wird, löst Systemd das alte Init-System ab. Wer mehr über Systemd erfahren möchte, sollte sich den ADMIN-Artikel "System-Start mit Systemd" durchlesen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Auch Ubuntu wechselt zu Systemd

Nach der Entscheidung des Debian-Projekts künftig auf Systemd statt auf Upstart als neues Init-System zu setzen, hat sich Canonical-Chef Mark Shuttleworth zu Wort gemeldet. Auch die weit verbreitete Linux-Distribution Ubuntu aus dem Hause Canonical steigt demnach auf System um. Allerdings beginnt der Umstieg frühestens, wenn ein stabiles Debian-Paket vorliegt.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018