Wordpress 3.0.5 schließt Sicherheitslücken

08.02.2011

Die Weblog-Software fixt in der neuesten Version die üblichen Bugs.

 

In der gestern veröffentlichten Version 3.0.5 von Wordpress haben die Entwickler zwei Sicherheitslücken geschlossen. Den Anwendern älterer Installationen raten sie zum Update. Insbesondere wer sein Blog für registrierte Benutzer zum Mitmachen geöffnet hat, sollte das Update einspielen. Ein weiterer Fehler erlaubt Autoren den Zugriff auf Artikel anderer, die eigentlich geschützt sein sollten.

Zwei Erweiterungen sollen Wordpress besser absichern, auch wenn externe Plugins von der dafür vorgesehenen Security-API keinen Gebrauch machen. Gleichzeitig steht der vierte Release-Kandidat von Wordpress 3.1 zum Download bereit. Dort haben die Entwickler die erwähnten Security-Fixes bereits integriert und noch rund "zwei Dutzend" weiterer Fehler behoben.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Jeder vierte Webserver verwendet Wordpress

Statistisch gesehen läuft nun auf 25 Prozent aller Webserver die Wordpress-Software.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020