Java röntgen


Mehr als 15 Jahre nachdem die Java-Plattform das Licht der Welt erblickte, laufen immer noch viele Java-Anwendungen auf dem Server als Black Box. Dabei erlaubt der Java-Standard JMX eine einfache Integration von Java-Anwendungen in das Monitoring. Dieser Beitrag erläutert die notwendigen Grundlagen und belegt anhand konkreter Beispiele, wie nützlich und handhabbar dieser Ansatz ist.

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

GroundWork 6.5 erschienen

Der Nagios-Ableger GroundWork Monitor ist jetzt in der Version 6.5 erschienen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019