Workshop: Cloud-Verwaltung mit Apache CloudStack

Ein Stück Wolke

Ein Cloud-Management-System ist im Grunde genommen nur eine API beziehungsweise ein Webinterface, das eine dahinterstehendeHypervisor-Infrastruktur konfiguriert. Doch der Teufel steckt im Detail, denn die geographische Verteilung, die Anpassung an verschiedene Hypervisoren und die Konfiguration von virtuellen Netzwerken lassen sich nicht auf die Schnelle skripten. Apache CloudStack hilft bei der Verwaltung.
Das Thema 'Servervirtualisierung & Cloud' steht auf der Agenda des IT-Administrator im Mai. So lesen Sie unter anderem, wie einfach sich OpenStack mit Mirantis ... (mehr)

CloudStack entstand in einem Startup und ist, nach einem Zwischenstopp bei Citrix, letztlich bei der Apache Software Foundation gelandet, wo es mittlerweile mehrere Aktualisierungen erhielt. CloudStack unterscheidet sich vom großen quelloffenen Konkurrenten Open­Stack insofern, als dass alle Teile des Cloud-Systems zusammen entwickelt werden. OpenStack ist hingegen in eine Vielzahl von Unterprojekten unterteilt, was sich sowohl beim Deployment als auch im laufenden Betrieb negativ auswirkt und die Komplexität erhöht. Für CloudStack hingegen spricht neben seiner Quelloffenheit und der monolithischen Struktur auch die weite Verbreitung. Das auf REST-Prinzipien basierende Verwaltungs-API dient Drittanbietern zur Realisierung von Add-Ons, die den Funktionsumfang an diversen Stellen erweitern.

Komplexes System, einfache Architektur

Komplexe Systeme lassen sich am einfachsten verstehen, wenn wir die einfachste Implementierung betrachten. Bild 1 zeigt einen – gerade so – funktionsfähigen Cloud-Cluster auf Basis einer nicht näher spezifizierten Version von CloudStack.

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019