Tipps, Tricks & Tools

Windows

In jeder Ausgabe präsentiert Ihnen IT-Administrator Tipps, Tricks und Tools zu den aktuellen Betriebssystemen und Produkten, die in vielen Unternehmen im Einsatz sind. Wenn Sie einen tollen Tipp auf Lager haben, zögern Sie nicht und schicken Sie ihn per E-Mail an tipps@it-administrator.de.
Die Datenmengen in Unternehmen wachsen täglich. Für Administratoren bedeutet dies, den zur Verfügung stehenden Speicherplatz permanent anzupassen und ... (mehr)

»Für die Browser Chrome und Firefox gibt es mit "OneTab" ja eine praktische Erweiterung, mit der sich alle geöffneten Tabs in ein Fenster reduzieren und von dort wiederherstellen lassen. Da ich mittlerweile vermehrt Microsoft Edge nutze, würde es mich interessieren, ob es eine derartige Funktion auch dort gibt?«

Mit dem Erscheinen des Creators Update im April 2017 haben die Entwickler dem neuen Microsoft-Browser einige Verbesserungen spendiert, unter anderem neue Funktionen für die Registerkarten. Diese Funktionen kommen dem von Ihnen beschriebenen Add-on sehr nahe. So finden sich in der linken oberen Ecke von Edge zwei neue Symbole. Mit dem zweiten Symbol von links, dem mit einem Pfeil versehenen Fenstersymbol, können Sie alle gerade geöffneten Tabs in den Speicher von Edge bringen. Dabei werden die Tabs geschlossen und sind dann über das ganz linke Symbol, zwei übereinanderliegende Fenster, wiederherstellbar. Dabei lassen sich sowohl alle gespeicherten Tabs auf einmal als auch einzelne Seiten zurück in die Tab-Leiste bringen. Praktisch dabei ist, dass die abgelegten Webseiten nach dem Schließen des Browsers erhalten bleiben. Ist das linke Icon schwarz hinterlegt, bedeutet dies, dass sich bereits abgespeicherte Tabs im Edge-Speicher befinden. Ein ebenfalls neues Symbol gibt es übrigens neben dem Pluszeichen für eine neue Registerkarte zu sehen. Ein Klick auf den Pfeil nach unten bewirkt bei mehreren geöffneten Registerkarten, dass am oberen Rand eine Leiste erscheint, die sämtliche Tabs in Form kleiner Abbildungen nebeneinander zeigt. Beide genannten Funktionen sind gerade bei längeren Recherchen im Netz sehr nützlich.

(ln)

»Wir setzen verschiedene Geräte aus der Ubiquiti-UniFi-Reihe ein und würde diese gern in Hinblick auf Auslastung und Verfügbarkeit überwachen. Nutzen wir aber die Ubiquiti-MIBs, um unsere Access Points mittels SNMP in PRTG zu integrieren, sehen wir

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

PRTG Monitor 9 erschienen

Von der universellen Monitoringlösung PRTG (Paessler AG) ist jetzt die Version 9 veröffentlicht worden.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019