Diese Woche: 4. virtuelle Konferenz zu Azure

09.05.2016

Auf der 4. virtuellen Konferenz zu Azure stellen Cloud-Experten die Möglichkeiten der Microsoft Cloud mit besonderem Blick auf die technische Umsetzung vor.

Am 11. und 12. Mai 2016 findet die 4. virtuellen Konferenz zu Microsoft Azure statt. Dabei stellen renommierte Cloud-Experten die vielfältigen Möglichkeiten der Cloud-Plattform mit besonderem Blick auf die technische Umsetzung vor. An beiden Tagen bringen je sechs Vorträge Interessierten Microsoft Azure aus Entwickler- und IT-Experten-Sicht näher und geben dabei technisches Know-how und Erfahrungen aus der Praxis weiter.

So geht es etwa um Cross Plattform Management mit Operations Manager & OMS Log Analytics und Infrastrukturen, Hybride IT & Security in Microsoft Azure. Auch "Microsoft Azure als Notfallrechenzentrum" dürfte auf das Interesse von IT-Administratoren stoßen. Der zweite Tag der Konferenz richtet sich eher an Entwickler.

Die Teilnahme an der virtuellen Azure-Konferenz ist kostenlos, setzt aber keine vorherige Registrierung voraus.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Virtuelle Azure-Konferenz behandelt Open Source

Anfang Februar veranstaltet Microsoft eine virtuelle Konferenz rund um die Azure Cloud.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2020