Atomic Writes für MySQL-Ableger

24.07.2013

Fusion-io, Anbieter von Software-definierten Flash-basierten Speicherlösungen, hat  auf der Open Source Konferenz OSCON in Portland eine neue API vorgestellt, die Schreiboperationen ermöglicht, die Rücksicht auf Flash-Speicher nehmen.

Die Atomic Writes genannte API, die beim T10 SCSI Storage Interfaces Technical Committee auch als SAtandard angemeldet werden soll, wird auf Applikationsseite sicherstellen, dass die Vorteile von Flash voll genutzt werden können. So  beseitigt sie die Notwendigkeit, Daten zweimal zu schreiben. Damit lässt sich eine konsistent niedrige Latenz und ein um bis zu 50% höherer Datendurchsatz erzielen und gleichzeitig die Lebensdauer von NAND-Flash um fast das Doppelte verlängern.

Die neue API ist zunächst für  MariaDB 5.5.31 und Percona Server 5.5.31 verfügbar. „Atomic Writes lässt redundante Architekturen hinter sich, die durch die Notwendigkeiten bei der Entwicklung von Datenbanken für Festplattensysteme entstanden sind. Neue APIs wie Atomic Writes, die Flash erkennen, sorgen für leistungsstarke MySQL-Beschleunigung, wie sie in modernen Rechenzentrumsarchitekturen gefordert ist, die auf Effizienz und Leistung getrimmt sind,“ erklärt Peter Zaitsev, CEO und Gründer von Percona.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Red Hat Enterprise Linux ersetzt MySQL durch MariaDB

Als erste Enterprise-Distribution verzichtet Red Hat auf die MySQL-Datenbank und setzt stattdessen MariaDB ein.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019