Attachmate kauft Novell

22.11.2010

Nach Monaten der Gerüchte ist es nun soweit: Novell verkauft sich selbst. Der Käufer ist anders als erwartet kein produktives IT-Unternehmen.

 

Die Spekulationen haben ein Ende: Es sind nicht etwa VMware, HP oder gar Microsoft, die Novell aufkaufen, sondern ein Unternehmen, das höchstens Insidern bekannt ist: Novell gab heute bekannt, dass es von Attachmate aufgekauft wird, einer Software-Firma, die selbst in der Hand einer Investment-Gruppe ist. Attachmate bezahlt pro Novell-Aktie 6,10 US-Dollar, was einem Wert von insgesamt etwa 2,2 Milliarden US-Dollar entspricht.

Attachmate will das Novell-Geschäft und Suse als zwei eigenständige Geschäftsbereiche weiterführen. Einen Teil seines "geistigen Eigentums", also vermutlich seines Patentbestands, will Novell separat für 450 Millionen Dollar an die CPTN Holdings LLC veräußern, hinter der wiederum Microsoft steht.

 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Quo vadis Novell?

Zu den neuen Zielen von Novell als jüngster Teil der Attachmate-Gruppe hat sich jetzt Bob Flynn, President und General Manager von Novell, in einem Blog geäußert.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite