FreeBSD 8.1 fertig

26.07.2010

Die FreeBSD-Entwickler haben die 8.1-Release des freien Betriebssystems freigegeben. Abgesehen von vielen kleinen Änderungen unterstützt es nun mehrere neue Rechnerarchitekturen.

 

Die FreeBSD-Entwickler haben eine neue Version mit dem offiziellen Namen FreeBSD 8.1-RELEASE herausgegeben, die eine lange Liste von kleinen Verbesserungen mit sich bringt. So unterstützt FreeBSD nun einige Netzwerkkarten mehr, zum Beispiel mit Broadcom BCM43xx-Chipsätzen und SiS Gigabit-Ethernet 190/191. Weitere Änderungen im Netzwerksubsystem betreffen das Firewallung und VLANs.

FreeBSD 8.1 unterstützt zusätzlich die Rechnerarchitekturen Ultrasparc IV, IV und Sparc 64 V. Auf PowerPC G5 beherrscht es nun symmetrisches Multiprocessing (SMP).

Eine tiefgreifende Änderung stellt das HAST-Framework (Highly Available Storage) dar, das neu dazugekommen ist. Es erlaubt, Daten auf Block-Ebene gleichzeitig auf zwei physischen Maschinen zu speichern. Mehr Informationen dazu sind auf der Seite zu HAST im FreeBSD-Wiki zu finden. Auch das von Solaris stammende, leistungsfähige Dateisystem ZFS haben die Entwickler weiter verbessert.

Eine übersichtliche Liste der Änderungen finden sich in den FreeBSD-8.1-Release-Notes, sehr ausführliche Informationen in den detaillierten Release Notes.

BSD

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

FreeBSD 8.2 aktualisiert ZFS

Das dritte Release des 8-STABLE-Zweigs bringt Anwendern wieder einige Neuerungen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019