SEP sesam jetzt mit Deduplizierung

17.05.2013

Die SEP AG bringt mit der Deduplizierung Si3 eine mehrfach patentierte Inline-Deduplizierungslösung auf den Markt.

Die Lösung arbeitet mit variablen Blockgrößen und soll bei moderatem Ressourcenbedarf - die empfohlene RAM-Aufrüstung liegt bei lediglich 2GByte pro Backup-Stream - fast den Durchsatz erreichen, der ohne Deduplizierung erzielt wird. Die Konfiguration ist einfach und der Anwender bleibt durch die vollständige Integration der Deduplizierung in die Backup-Software vollkommen unabhängig bei der Wahl seiner Storage-Hardware. Zusätzlich ist es möglich, gesicherte Daten dedupliziert auf Band oder Festplatte zu migrieren.

Die Si3T Target Deduplizierung, die Daten direkt am Backup-Server oder Remote-Device auf die Sicherungsmedien schreibt, ist demnächst verfügbar. Kurz darauf folgen die effektive Si3R Replikation und die Si3S Source Dedup. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

SEP sesam verbessert Support für VM-Backups

Die neue Version 4.4.3 wurde für virtuelle Umgebungen wie VMware und Red Hat Enterprise Virtualization optimiert.

Artikel der Woche

Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018