Shuttleworth investiert eine Million in verteiltes Ceph-Dateisystem

12.09.2012

Der Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth beteiligt sich an der Firma Inktank, die das verteilte Dateisystem Ceph entwickelt.

Wie die Firma Inktank bekannt gibt, beteiligt sich der Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth mit einer Million US-Dollar am Unternehmen. Inktank wirkt maßgeblich an der Entwicklung des verteilten Dateisystems Ceph mit und bietet kommerziellen Support dafür an. Gegründet wurde Inktank von Sage Weil, der das Dateisystem im Rahmen seiner Doktorarbeit entwickelt hat. 

Ceph implementiert ein verteiltes Dateisystem mit Posix-Kompatibilität und steht in Konkurrenz zu dem etwa von Red Hat favorisierten GlusterFS. Auf Ceph lässt sich mit RADOS ein verteilter Blockspeicher realisieren, der zum Beispiel Striping, Snapshots und Replikation bietet. Das Ceph-Dateisystem bildet auch das Storage-Subsystem für das Cloud-Computing-Framework Open Stack in neueren Ubuntu-Versionen.

Das ADMIN-Magazin stellt Ceph und RADOS in einem zweiteiligen Workshop vor, dessen erster Teil "Der RADOS-Objectstore und Ceph" online kostenlos zu lesen ist. Der zweite Teil ist im aktuellen ADMIN 05/2012 zu finden, das es jetzt am Kiosk gibt.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Suse Storage setzt auf Ceph

Suse hat auf der Hauskonferenz ein neues Storage-Produkt vorgestellt, das auf dem verteilten Dateisystem Ceph basiert.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019