Der ADMIN 05/13 wirft einen Blick auf die frei verfügbaren Cloud-Frameworks von Eucalyptus über OpenNebula bis OpenStack. Gute Aussichten für skalierbare ... (mehr)

Benutzererfahrung

Ein großer Pluspunkt von CloudStack ist das gut durchdachte, grafische Benutzer-Interface. Die Mehrzahl aller Features ist über diese GUI verfügbar, nur einige wenige fortgeschrittenere erreicht man nur via API. Wegen dieser leicht erlernbaren Benutzeroberfläche können neue Anwender ihre ersten VMs innerhalb weniger Minuten nach ihrem ersten Login zum Laufen bringen.

In sechs Schritten zur ersten Cloud

Das Anlegen einer neuen virtuellen Maschine in der GUI vollzieht sich in sechs einfachen Schritten:

  • Wahl der Availability Zone,
  • Wahl eines vorgefertigten Templates oder ISOs,
  • Auswahl des sogenannten Compute Offerings, das über die Anzahl CPUs, RAM, Netzwerkbandbreite und Storage Tier bestimmt,
  • Konfiguration eines zusätzlichen Daten-Volumes,
  • Anschluss an ein Netzwerk oder einen VPC; falls das nicht existiert, wird es automatisch erzeugt,
  • Vergabe eines Namens, der auch als Hostname der VM fungiert. Start der VM.

Sobald die ersten VMs laufen, kann der Anwender andere Features erkunden, die für sie zur Verfügung stehen. So bieten beispielsweise Snapshots eine effektive Möglichkeit, jede VM abzusichern. Ein Snapshot jedes Volumes lässt sich entweder ad hoc oder zeitgesteuert anlegen (stündlich, täglich, wöchentlich). Werden von einer VM mehrere Exemplare benötigt, kann man die schnell aus benutzerdefinierten Templates generieren, die man aus einer VM oder ihrem Snapshot gewinnt.

Volumes, Snapshots und Templates lassen sich exportieren, um dieselbe Benutzerumgebung in einer anderen Cloud wieder anzulegen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019