SAP gibt Kubernetes-Gardener frei

18.05.2018

Mit Gardener lassen sich Kubernetes-Cluster in unterschiedlichen Umgebungen verwalten. 

SAP hat unter dem Namen "Gardener" ein Open-Source-Projekt veröffentlicht, mit dem sich Kubernetes-Cluster auf verschiedenen Plattformen managen lassen. SAP arbeitet seit Mitte 2017 an dem Projekt und erhofft sich durch die Veröffentlichung weitere Entwickler. 

Gardener ist selbst ein Dienst, der auf Kubernetes läuft. Die Cluster lassen sich wie gewohnt mit Kubectl verwalten, aber Gardener bietet auch ein webbasiertes Dashboard für mehr Übersicht. Derzeit unterstützt Gardener AWS, Azure, Google Cloud und OpenStack. Zur Installation von Kubernetes auf diesen Plattformen bietet das Gardener-Team ein Terraform-basiertes Tool namens Kubify.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Bitnami paketiert Apps für Kubernetes

Ab sofort bietet Bitnami Webanwendungen, die sich per Knopfdruck auf einer Kubernetes-Installation starten lassen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019