SEP Sesam Backup 4.0 mit neuer GUI

04.10.2010

Mit einer komplett überarbeiteten GUI erschien nach einem Jahr Entwicklungszeit die neue Version 4.0 der Backup-Suite Sesam von SEP.

 

Die neue Datensicherungslösung SEP Sesam Backup 4.0 legt besonderen Wert auf die Usability,vor allem  in größeren Umgebungen. So lassen sich nun in vielen Ansichten Listen filtern oder gruppieren, was die Übersicht bei vielen Einträgen erhöht. Weiter ausgebaut wurde auch die Liste der Module, die ein Hot-Backup von Datenbanken oder Groupware ermöglichen.

 

Besonders Open-Source-Lösungen unterstützt die SEP-Software, die selbst teilweise unter der GPL veröffentlicht wird, dabei so gut wie kein anderes Backup. Außerdem kann SEP Sesam mit dem weltweit ersten Hot-Backup-Modul für die Datenbank Ingres aufwarten. Zusammen mit dem neuen Release wurden auch die Lizenzpakete überarbeitet. Neu hinzugekommen sind die Lizenzpakete Premium und Enterprise. Die vergleichsweise günstigen Preise beginnen nach wie vor im unteren dreistellligen Bereich.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

SEP sesam macht jetzt auch Backups von Hyper-V

Die neueste Version der kommerziellen Backup-Software kann erstmals virtuelle Maschinen des Microsoft-Hypervisors sichern.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019