SUSE aktualisiert Kubernetes-Plattform

19.06.2018

Die SUSE CaaS Platform 3 wird als umfassende Container-Management-Lösung für Unternehmen präsentiert. 

SUSE hat Version 3 seiner CaaS Platform (Container as a Service) vorgestellt, einer angepassten Kubernetes-Umgebung für Container-Anwendungen. Die SUSE CaaS Platform 3 bietet erweiterte Auswahlmöglichkeiten für Cluster-Optimierung, neue Unterstützung für ein effizienteres und sicheres Management von Container-Images sowie vereinfachte Einführung und Management von lange laufenden Workloads. 

Das Aufsetzen einer Kubernetes-Umgebung wird vereinfacht durch die verbesserte Integration von Private und Public Cloud Storage sowie die automatisierte Einführung des Kubernetes Software Loadbalancer. Zusätzlich ermöglicht ein neues SUSE-Toolchain-Modul das Tuning des Container-Betriebssystems MicroOS. Mit den neuen Möglichkeiten der Cluster-Rekonfiguration können Anwender zudem einen Cluster in eine skalierbare, hochverfügbare Umgebung verwandeln.

Anwender können jetzt ein Container-Image einmal von einer externen Registry herunterladen, eine Kopie davon in ihrer lokalen Registry speichern und sie über alle Knoten im Cluster hinweg verteilen. Zusätzlich führt die SUSE CaaS Platform 3 die Lightweight CRI-O Container Runtime ein, die für Kubernetes entwickelt wurde. 

Weitere Informationen zu SUSE CaaS Platform sind unter https://www.suse.com/de-de/products/caas-platform zu finden.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

CoreOS startet Kubernetes-Plattform „Tectonic“

CoreOS hat eine neue kommerzielle Kubernetes-Plattform gelauncht, mit der es Googles Containerverwaltung zusammen mit dem hauseigenen Teck Stack für den hochskalierten und sicheren Container-Betrieb in verteilten Umgebungen vermarkten will.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019