Office 365 und Google Apps im Vergleich

© pino, 123RF

Schwerelos

Mit Office 365 bietet Microsoft seit Kurzem eine Cloud-Lösung für E-Mail, Termine und Kontakte sowie Echtzeit-Zusammenarbeit für das gesamte Unternehmen, die mit Google Apps konkurriert.
Egal, um welchen Dienst es sich dreht, den Benutzern geht es immer zu langsam. Der Schwerpunkt des ADMIN-Magazins 05/2011 verrät, mit welchen Tools man ... (mehr)

Bereits im Frühjahr dieses Jahres konnten interessierte Unternehmen die Betaversion von Microsofts neuem Cloud-Service Office 365 testen und sich einen ersten Eindruck der verschiedenen Cloud-Dienste Exchange Online, Sharepoint Online inklusive der Office Web Apps und Lync Online verschaffen. Gerade für kleine Unternehmen stellt Office 365 eine interessante Alternative dar, da die gesamte Administration sehr einfach gehalten ist, und die Cloud-Dienste für den Benutzer im bekannten Office Look & Feel zur Verfügung stehen (Abbildung 1).

Abbildung 1: Arbeiten in gewohnter Umgebung: die Outlook Web App von Office 365.

Office 365

Die Einrichtung von Office 365 [1] setzt lediglich eine vorhandene Domain bei einem Provider Ihrer Wahl voraus. Diese weisen Sie im ersten Schritt über die webbasierte Administrationsoberfläche (siehe Abbildung 2) für die Verwendung mit Office 365 zu. Ist die Legitimierung der hinzugefügten Domain durch das manuelle Anlegen eines CNAME-Eintrags beziehungsweise Hinzufügen eines weiteren MX-Eintrags überprüft (abhängig von Provider und DNS-Konfiguration kann dies bis zu 24 Stunden dauern), können Sie beginnen, die globalen Unternehmenseinstellungen für die Verwendung der verschiedenen Cloud-Dienste über die Administrationsoberfläche einzurichten.

Abbildung 2: Erste Schritte mit der webbasierten Administrationsoberfläche von Office 365.

Abhängig von der Größe des Unternehmens können Sie neue Benutzer manuell oder per CSV-Datei als Massenimport zum Beispiel aus einem vorhandenen Active Directory anlegen, was bei einer Vielzahl an Benutzern eine Menge Zeit spart. Nach erfolgreicher Einrichtung eines Benutzers erhält der Administrator eine E-Mail mit den Zugangsdaten sowie einem temporären Passwort, das der Nutzer bei der Erstanmeldung über das Webportal ändern muss.

Neben der Benutzerverwaltung lassen sich über den Administrationsbereich von Office 365 sämtliche erworbenen Abonnements verwalten und für neue Nutzer auch weitere hinzufügen. Bei Schwierigkeiten mit einem der Cloud-Dienste sind im Supportbereich der Status sämtlicher Dienste sowie Informationen zu geplanten Wartungen einsehbar. Darüber hinaus ist es möglich, bei Problemen eine direkte Serviceanfrage an das Office 365-Support-Team oder auch eine Frage innerhalb des geschlossenen Community Forums zu stellen.

Instant Messaging und Video

Für die Echtzeitzusammenarbeit im Unternehmen bietet Office 365 mit Lync Online einen Kommunikationsdienst, der neben Onlinebesprechungen mit anderen Mitarbeitern und Kollegen auch die Kommunikation mit Kontakten außerhalb der Organisation ermöglicht. So können über Lync Online Windows-Live-Messenger Kontakte hinzugefügt und mit diesen auch Chats, Audio- und Videogespräche geführt werden. Die Nutzung aller Funktionen von Lync Online setzt allerdings den Lync Client (Abbildung 3) voraus, der zurzeit nur für Windows zur Verfügung steht. Laut Microsoft sollen bis Ende dieses Jahres entsprechende mobile Anwendungen von Lync für verschiedene Smartphone-Plattformen folgen. Auch in der Outlook Web App ist Lync integriert, bietet allerdings nur die Möglichkeit, Chat-Nachrichten zu schreiben.

Abbildung 3: Echtzeitkommunikation mit Windows-Live-Kontakten in Lync.
comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019