AudioCodes User Management Pack 365

Einfach telefonieren

Das User Management Pack 365 von AudioCodes vereinfacht die Nutzerverwaltung von Skype for Business und Microsoft Teams und verbindet das Unternehmensnetzwerk durch spezielle Konnektoren mit Microsoft Office 365. Die aktuelle Version 7.8 soll eine kontrollierte, schrittweise Migration von Teams oder Skype for Business zur Cloud-PBX ermöglichen und die Notwendigkeit von PowerShell-Skripten und entsprechend geschultem Personal verringern. Unser Test zeigt, dass die Software die Verwaltung von Benutzern in Teams- und Skype-for-Business-Umgebungen deutlich vereinfacht.
Der Mailserver ist für Firmen das kommunikative Tor zur Welt. Hinzu kommen verschiedene Collaboration-Werkzeuge für die Zusammenarbeit der Mitarbeiter. Fallen ... (mehr)

Microsoft Teams und Skype for Business (SfB) gehören inzwischen zu den marktführenden Unified-Communications-Systemen. Abgesehen vom grundsätzlichen Vertrauen in die Marke Microsoft sind deren Lösungen im Allgemeinen sicher und zuverlässig, sehr intuitiv aufgebaut und einfach zu bedienen. Dennoch zeigen sie Defizite, die AudioCodes beseitigen will.

Zahlreiche Herausforderungen bei MS-Unified-Communications

Administratoren, die mit der Einrichtung und Verwaltung von Microsoft Teams oder Skype for Business in einer heterogenen und hybriden Cloudumgebung betraut sind, stehen jedoch vor vielfältigen und komplexen Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Diese reichen vom Bereitstellungsprozess selbst bis hin zur Benutzerverwaltung und können aus den folgenden Gründen sehr zeit- und kostenintensiv sein:

- Die Kommunikationsinfrastrukturen in den Unternehmen wurden anhand spezifischer Anforderungen realisiert. Kein Netzwerk und kein Rechenzentrum gleicht dem anderen. Aus diesem Grund setzen moderne Kommunikationsplattformen auf maßgeschneiderte Implementierungen. In diesem Spannungsfeld kann die Planung und Durchführung einer neuen Lösung beziehungsweise das Ausrollen neuer Anwendungen kompliziert und somit kostspielig werden.

- Die Verwaltung von Microsoft Teams oder einer SfB-Umgebung erfordert, dass der Systemadministrator sich entweder zum Experten für mehrere Managementtools und -anwendungen (beispielsweise PowerShell) fortbildet oder stattdessen Experten beschäftigt. Solche Experten sind rar gesät und daher nicht billig. Darüber hinaus gilt es, beim Betrieb die diversen Bedienoberflächen und Konsolen ständig im Blick zu behalten. Durch die Vielfalt der Anwendungen wird es aber immer schwerer festzulegen, wer für was in den SLAs für Teams oder Skype for Business verantwortlich ist.

- Zudem müssen Administratoren immer wieder die gleichen Aufgaben der

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019