06/2019: Hochverfügbarkeit & Monitoring

Eine stillstehende IT kostet Firmen bares Geld, dabei können die Gründe für einen Ausfall vielfältig sein. Im Juni dreht sich der Schwerpunkt im IT-Administrator deshalb um die Hochverfügbarkeit und das Monitoring. So erfahren Sie etwa, wie Sie Logdaten mit Graylog 3.0 auswerten und welche Neuerungen Windows Server 2019 in Sachen Clustering mitbringt. Außerdem zeigen wir, wie die Überwachung von vSphere-Umgebungen mit Checkmk funktioniert und wie sich die Azure-Cloud mit dem Network Watcher monitoren lässt. In den Tests werfen wir unter anderem einen Blick auf WhatsUp Gold 2019.

Ab 5. Juni finden Sie das Heft am Kiosk. Oder Sie bestellen die IT-Administrator-Ausgabe zu Hochverfügbarkeit & Monitoring in unserem Online-Shop. Mit einem Probeabo machen Sie sich zum günstigen Preis einen umfassenden Eindruck vom IT-Administrator.

Artikel aus dem IT-Administrator 06/2019

Editorial

Nicht im Dashboard erkennbar free

News

Interview

»Die Erwartungshaltung der Fachabteilungen ist extrem«

Runecast 2.5

Unbestechlicher Prüfer

Evidian SafeKit 7.4

Lasten einfach geschultert

ControlUp Real-time

Grüner wird's nicht!

WhatsUp Gold 2019

Licht ins Dunkel

RBAC im Windows Admin Center

Teile und herrsche!

Windows Autopilot

Konfiguration out of the box

Browser im Unternehmenseinsatz

Sicheres Fenster ins Web

Netzwerkpakete unter Linux filtern mit XDP

Gekonnt aussortieren

Backup mit konvergenten Produkten

Alles in einem

KI in der E-Mail-Sicherheit

Smarter Aufpasser

Stukturierte Informationssicherheit

Aufbauarbeit

Logdaten zentral und sicher speichern

Verlässlicher Archivar

Unterstützung von DDoS-Angriffen vermeiden

Besser ohne Verstärker

Tipps, Tricks & Tools

Citrix

Logdateien verwalten mit Graylog 3.0

Der Logdaten-Versteher

Monitoring mit Sensu Go

Neuer Stein im Brett

Loganalyse mit dem ELK-Stack (1)

Captains Log, Stardate 190601.

vSphere-Monitoring mit Checkmk

Cloud Watching

Netzwerkmonitoring mit Prometheus

Alte Ketten sprengen free

Hochverfügbarkeit bei Exchange 2016 und 2019

Allzeit bereit

Cluster-Funktionen in Windows Server 2019

Feinschliff

Azure Network Watcher

Die Cloud im Griff

Clientmonitoring umsetzen

Die Perspektive wechseln

Buchbesprechung

PKI und CA in Windows-Netzwerken

Aus dem Forschungslabor

Der PETA-Algorithmus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019