08/2019: Enterprise Open Source

Kommerzielle Software von der Stange oder quelloffene Produkte, die lizenzkostenfrei und flexibler sind, dafür aber oft entsprechendes Know-how voraussetzen? Diese Frage stellen sich IT-Verantwortliche regelmäßig. In der August-Ausgabe werfen wir deshalb einen Blick auf Open-Source-Software für größere Unternehmen. Darin erfahren Sie beispielsweise, wie das Windows Subsystem for Linux funktioniert und wie Sie die Crate.io-Datenbank richtig aufsetzen. Auch zeigen wir Ihnen, auf welchem Weg Sie Ihre eigene IoT-Umgebung mit freien Werkzeugen selbst aufbauen.

Ab 5. August finden Sie das Heft am Kiosk. Oder Sie bestellen die IT-Administrator-Ausgabe zu Enterprise Open Source in unserem Online-Shop. Mit einem Probeabo machen Sie sich zum günstigen Preis einen umfassenden Eindruck vom IT-Administrator.

Artikel aus dem IT-Administrator 08/2019

Editorial

Nicht zu unterschätzen free

Interview

»Die grundlegenden Anforderungen an eine Software unterscheiden sich nicht.«

Intra2net Business Server

Alternativer Outlook-Unterbau

OpenNebula vOneCloud und miniONE

Virtualisierte Welten

INTRASEARCH

Datenaufspürer

eG Enterprise 6.3

Beste Sichtverhältnisse

Loganalyse mit dem ELK-Stack (3)

Zugriff auf die Sternenkarte

Manipulationserkennung mit AFICK

Absolut jugendfrei

IT Information Library 4.0

Grundsaniert

Performance im Fibre-Channel-SAN überwachen und optimieren

Allzeit griffbereit

Zwei-Faktor-Authentifizierung mit PAM

Doppelt hält besser

Reguläre Ausdrücke überprüfen

Den Test bestehen

Tipps, Tricks & Tools

aws

Windows Subsystem for Linux

Neue Untermieter

Kubernetes-Distribution OpenShift (1)

Räderwerk

Container-Management mit Podman

Gleiche Maße, anderes Innenleben free

Docker und Docker-Container richtig updaten

Frischzellenkur für Container

Bestandteile und Aufbau eines IoT (1)

Die Welt messen

Verteiltes virtuelles Speichersystem Alluxio

Alles im Fluss

Datenbank CrateDB 3.3

Platz für Maschinendaten

Desastertoleranz mit Apache Cassandra

Airbag für Daten

Buchbesprechung

Windows Server 2019

Fachartikel online

Aus dem Forschungslabor

Eine neue Steinzeit

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019