04/2019: Verwaltung mobiler und stationärer Clients

Administratoren sehen sich im Alltag mit zahlreichen Endgerätetypen und Betriebssystemen konfrontiert, die es zu verwalten gilt. Hier sind umfassende wie kostengünstige Lösungen gefragt. In der April-Ausgabe stellt IT-Administrator zahlreiche Werkzeuge wie Ansätze in Sachen Administration mobiler und stationärer Clients vor. Darin lesen Sie etwa, wie das Gerätemanagement mit Microsoft Intune sowie Office 365 funktioniert und wo die Unterschiede liegen. Daneben stellt die Redaktion Open-Source-Tools für das Clientmanagement vor und zeigt, was das kostenlose Itarian Patch Management zu bieten hat.

Ab 3. April finden Sie das Heft am Kiosk. Oder Sie bestellen die IT-Administrator-Ausgabe zu Verwaltung mobiler und stationärer Clients in unserem Online-Shop. Mit einem Probeabo machen Sie sich zum günstigen Preis einen umfassenden Eindruck vom IT-Administrator.

Artikel aus dem ADMIN 04/2019

Editorial

Grauer Alltag free

News

Interview

»Microsoft hat sich mit Windows 10 sicherlich nicht nur Freunde gemacht«

deviceTRUST 19.1

Schutzschild

Matrix42 Unified Endpoint Management

Fusionsabsichten

TeamViewer Tensor

Fernwartung für die Großen

FileWave 13.0.2

Fast grenzenlos

Jamf Pro 10.9

Ordnung im Apple-Fuhrpark

Migration zu Exchange 2019

Keine Experimente!

Lizenzierung von Windows Server 2019 in virtualisierten Umgebungen

Big Money

Firewall IPFire einrichten

Pakete sortieren free

IoT mit Cloudanbindung

Kommunikationsbedarf

Alternative Container-Technologien

IT in Dosen

Windows-Zugriff auf Linux-Ressourcen

Brückenbauer

Logdatenanalyse mit Splunk

Sammelpunkt

Tipps, Tricks & Tools

Monitoring

Device-Management mit ITarian

Besser als Turnschuhe

Raspberry Pi als Thin Client

Thin Client für 50 Euro

Freie und kostengünstige Tools für das Clientmanagement

Kleiner Preis, große Wirkung

Device-Management mit Microsoft Intune und Office 365

Zwei Wege, ein Ziel

Windows 10 Version 1903

Gute Kosmetik

Virtuelle Desktops mit flexVDI 3.0

Ganz schön flexibel

Mobile Devices schützen

Sicher auf Tour

IT-Asset-Management im Mittelstand

Mehr als nur Inventur

Clientmanagement bei der Nordsee GmbH

Alle Rechner im Netz

Buchbesprechung

Website-Konzeption und Relaunch

Aus dem Forschungslabor

Der Welt kleinste Putzfrau

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019