Systeme: Neuerungen in VMware vSphere 6.0

Tiefer Einschnitt

Nachdem zur VMworld 2014 bezüglich der erwarteten Version 6 von vSphere überraschenderweise keine offizielle Ankündigung erfolgte, sondern lediglich kleinere Informationen im Rahmen der Vorträge flossen, waren Kunden und Community gespannt auf die finale Version. Nach langem Beta-Test liegt diese nun vor und VMware hat mit über 650 Neuerungen richtig rangeklotzt. Ob die zahlreichen Features wie etwa "Instant Clone" echte Innnovationen oder reine Kosmetik sind, klärt dieser Artikel.
In der April-Ausgabe hat sich IT-Administrator die Netzwerksicherheit zum Schwerpunkt gesetzt. Wir zeigen, wie Sie mit Honeypots auf Hacker-Jagd im Netzwerk ... (mehr)

Mehr als 650 Änderungen sind in vSphere 6 eingeflossen. Zu Beginn stehen die neuen, erhöhten Maximalwerte (Tabelle "Maximalwerte in vSphere 6.0"). Diese sind für die virtuellen Maschinen in diesem Fall sicherlich der Konkurrenz als auch großer Kunden wie zum Beispiel SAP geschuldet, die alle ihre Systeme virtuell abbilden möchten. Die Anforderungen der HANA-Datenbank haben sicherlich zusätzlich zur Ressourcenerweiterung beigetragen. Auch für die vCenter-Server-Appliance haben sich Änderungen ergeben und dem Einsatz in größeren produktiven Umgebungen steht nichts mehr im Weg. Mit dieser Version haben nun beide vCenter-Versionen gleichgezogen, was die Größe der managebaren Umgebung angeht, auch bei Verwendung der internen Datenbank. So steigt der Maximalwert möglicher Hosts von 100 auf 1.000 und die VMs von 3.000 auf 10.000.

 

Maximalwerte in vSphere 6.0

 

Alter Wert

Neuer Wert

Host RAM

4 TByte 12 TByte

Logische CPUs pro Host

320 480

vCPU pro Host

4.096 4.096
...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite