MariaDB vs MySQL

Das Duell MariaDB vs MySQL gleicht einem Wettlauf, in dem einmal der eine, ein anderes Mal der andere Teilnehmer vorne liegt. Entstanden ist MariaDB aus der Unzufriedenheit des MySQL-Miterfinders Monty Widenius mit der Open-Source-Politik von Oracle, in dessen Eigentum MySQL durch den Kauf der Firma Sun gelangt ist. Am Anfang war MariaDB nur ein Fork des MySQL-Codes und konnte ohne Probleme als Drop-in-Replacement für MySQL eingesetzt werden. Seither hat sich im Wettstreit "MariaDB vs. MySQL" einiges getan: Immer mehr Linux-Distributionen integrieren MariaDB und wenden sich sich scheinbar längerfristig von MySQL ab, obwohl bei den meisten MySQL immer noch in den Software-Repositories integriert ist. Nach der Version 5.5 hat MariaDB einen Versionssprung auf 10 vollzogen, um klar zu machen, dass die Datenbank nicht alle Features von MySQL 5.6 übernehmen wird.

Unsere Artikel zu "MariaDB vs MySQL"

Ausgabe 2010 / 03

Immer größere Datenmassen sicher zu speichern ist eine Herausforderung für jede IT-Infrastruktur. Schon mit Gigabit-Ethernet lassen sich aber Storage-Netzwerke aufbauen, die dieser Flut Herr werden und gleichzeitig zukunftssicher sind. Lösen Sie Ihre Storage-Probleme mit iSCSI unter Linux oder bauen Sie mit dem freien Open Solaris und COMSTAR eine flexible Speicherlösung auf.

Unsere Angebote zu "MariaDB vs MySQL"

22.01.2016

MariaDB erhält Geldspritze

Mit neun Millionen US-Dollar soll die weiter Entwicklung der Open-Source-Datenbank gesichert werden. 

20.10.2015

MariaDB 10.1 integriert Verschlüsselung

Mit der Version 10.1.8 erklären die Entwickler das aktuelle Release des MySQL-Konkurrenten als geeignet für den Produktiveinsatz.

31.07.2015

ADMIN-Tipp: MySQL-Client mit Command Completion

Ein neuer MySQL-Kommandozeilen-Client überzeugt durch mehr Komfort. 

22.05.2015

Yahoo veröffentlicht MySQL Performance Analyzer

Das Open-Source-Tool soll dabei helfen, Engpässe von Datenbankinstallationen zu identifizieren.

Wenn Sie sich für MariaDB vs MySQL interessieren:

08.10.2014

MySQL-Monitoring

Rund um MySQL gibt es eine Vielzahl von Tools, die tiefe Einblicke in das Innenleben der Datenbank gewähren. Allerdings kommt es darauf an, die Datenflut auch interpretieren zu können. Dieser Beitrag leistet dabei Hilfestellung.
26.08.2014

Der König ist tot, lang lebe der König

MariaDB schickt sich an, MySQL als De-Facto-Standard abzulösen. Dieser Artikel zeigt die Ursprünge des MariaDB-Projekts und welche Vorteile ein Umstieg vonMySQL mit sich bringt.
03.06.2014

MySQL Fabric ermöglicht HA und Sharding

Oracle hat ein neues Tool zum Management von MySQL-Clustern vorgestellt.

21.10.2013

CentOS 5.10 aktualisiert MySQL

Künftig bietet die Enterprise-Distribution nur noch für die MySQL-Version 5.5 Updates an.

14.08.2013

MySQL Workbench aktualisiert

Ein neues flexibleres GUI erleichtert und vereinfacht die Verwaltung der populären Open Source-Datenbank.

24.07.2013

Atomic Writes für MySQL-Ableger

Fusion-io, Anbieter von Software-definierten Flash-basierten Speicherlösungen, hat  auf der Open Source Konferenz OSCON in Portland eine neue API vorgestellt, die Schreiboperationen ermöglicht, die Rücksicht auf Flash-Speicher nehmen.

04.07.2013
Gina Sanders, Fotolia

Wer die Wahl hat …

MySQL ist die Standardlösung für freie relationale Datenbanksysteme im Web-Bereich. In den letzten Jahren ist durch neue Forks, weitere Storage Engines und gepatchte Versionen das Feld sehr unübersichtlich geworden. Höchste Zeit, sich einen Überblick über die wichtigsten Angebote zu verschaffen.
19.06.2013

Verwirrung um Lizenz der MySQL-Manpages

Einige Medien melden, Oracle habe stillschweigend die MySQL-Manapages unter einer proprietäre Lizenz gestellt. Dies war jedoch anscheinend keine Absicht.

17.06.2013

Red Hat Enterprise Linux ersetzt MySQL durch MariaDB

Als erste Enterprise-Distribution verzichtet Red Hat auf die MySQL-Datenbank und setzt stattdessen MariaDB ein.

06.05.2013
© auremar, 123RF

Änderungen maßgeschneidert

Schemaänderungen in MySQL können eine Herausforderung sein. Aber mit den richtigen Tools lässt sich die Aufgabe selbst bei großen Datenbanken effizient lösen.

Artikel der Woche

Container-Anwendungen isolieren mit Aporeto Trireme

Beim Umstieg auf Container-basierte Anwendungen sind viele Klippen zu umschiffen, dies gilt insbesondere für das Thema Security. So lassen sich Anwendungen nur schwer voneinander kontrollierbar isolieren. Hier setzt Aporeto mit Trireme an. Die Software sorgt dank einer attributbasierten Zugriffskontrolle für mehr Sicherheit. Wir stellen das Konzept anhand eines Beispiels vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite