IT-Administrator Training

Hyper-V 2016

Hyper-V in Windows Server 2016 bringt neue Snapshots und erhöhte Sicherheit in der Cloud. Diese Themen und die für die Virtualisierung relevanten Storage-Neuerungen in Windows Server 2016 bereitet unser neues Training auf.
Immer mehr Firmen zieht es in die Cloud und die Nutzung von Public-, Private- und Hybrid-Clouds gehört längst zum Alltag. Im Juli befasst sich ... (mehr)

Das Training unter der fachlichen Leitung von Nils Kaczenski widmet sich zunächst den Hyper-V-Neuerungen in Windows Server 2016. Beispielsweise zeigt sich beim Verschieben von VMs von einem Hyper-V-Host mit Windows Server 2012 R2 auf einen Windows-2016-Host, dass diese zunächst unverändert bleiben. Das ist neu, denn bislang fand bei einem solchen Vorgang immer eine implizite Konversion statt. Die neue Hyper-V-Version führt solche Anpassungen nur noch durch, wenn der Administrator das ausdrücklich anfordert. Unser Training zeigt, welche Vorteile diese "Rolling Upgrades" – gerade in Cluster-Umgebungen – bringen.

Einen weiteren Schwerpunkt setzt das Training bei der Hardware für virtuelle Maschinen. So zeigen wir, was zu beachten ist, wenn einer VM im laufenden Betrieb virtuelle Netzwerkkarten oder Arbeitsspeicher hinzugefügt oder entfernt werden. Schließlich spielt auch der Nachfolger der Snapshots – die "Production Checkpoints" – eine wichtige Rolle im Training. Wie aus der beliebten Snap-shot-Technik des Hypervisors ein vollwertiges Werkzeug für die Datensicherung wird, zeigt Kaczenski im Detail.

Inhaltlich abgerundet wird der Tag, indem wir die Teilnehmer zunächst durch die neuen Cloud-Sicherheitsfunktionen wie "Host Resource Protection", "Shielded VMs" und "Host Guardian Service" leiten, um uns dann der erhöhten Verlässlichkeit bei der Storage-Anbindung zuzuwenden. Hier verleiht etwa die "Storage Resiliency" einem Cluster mehr Stabilität. Und die bereits länger angekündigte Funktion "Storage Replica" ermöglicht, dass ein Win-dows-Server seine Daten synchron oder asynchron auf einen anderen Server repliziert. Das ermöglicht so genannte "Stretched Cluster", die über mehrere entfernte Rechenzentren verteilt sind. Zuletzt hat Microsoft dies um "Storage Spaces Direct" erweitert, wobei nicht dedizierte Storage-Server die Datenhaltung übernehmen, sondern die Hyper-V-Hosts selbst.

Alle Details der Agenda sowie Veranstaltungsorte und -termine finden Sie im Kasten auf dieser Seite. Folgen Sie dem Link im Kasten auf dieser Seite, finden Sie dort alle Informationen rund um das Training sowie eine komfortable Anmeldemöglichkeit. Wir freuen uns darauf, Sie in Herbst auf einem unserer Trainings begrüßen zu dürfen.

 Fachliche Leitung / Dozent

Nils Kaczenski ist seit Mitte der Neunzigerjahre als Consultant für Windows-Netzwerke tätig. Für sein Engagement in Online-Communities hat Microsoft ihn seit 2003 regelmäßig als Most Valuable Professional (MVP) für Directory Services und Hyper-V ausgezeichnet. Aktuell leitet er das Microsoft-Consulting bei der michael wessel Informationstechnologie GmbH. Seine Schwerpunkte sind die strategischen Themen Verfügbarkeit, Virtualisierung und IT-Sicherheit. Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist er als Fachautor für Windows-Themen bekannt und ist gefragter Sprecher auf Konferenzen und Community-Veranstaltungen.

Hyper-V unter Windows Server 2016 

- Neues Konfigurationsformat
- Rolling Upgrades im Cluster
- Shielded Virtual Machines
- Container-Integration
- Storage Spaces Direct
- Discrete Device Assignment
- Verlässliche Snapshots mit Production Checkpoints
- CPUs, Netzwerkkarten und RAM anpassen
- Host-Ressourcen schützen
- Cluster-Ausfälle vermeiden
- Shielded Virtual Machines
- Storage Spaces Direct
- Konzepte mit zentralem Speicher
- Hyperconverged-Systeme selbst einrichten

19. September: Hamburg
ExperTeach Training Center Hamburg,
Esplanade 6, 20354 Hamburg

28. September: Dortmund
TOP Tagungszentrum Dortmund,
Emil-Figge-Strasse 43, 44227 Dortmund

6. Oktober: Dietzenbach
ExperTeach Training Center Frankfurt,
Waldstraße 94, 63128 Dietzenbach 

Die Teilnahmegebühr beträgt für IT-Administrator Abonnenten 215,90 Euro inklusive 19% Mehrwertsteuer. Für Nicht-Abonnenten wird eine Gebühr von 274,90 Euro (inklusive 19% MwSt.) fällig. Die Teilnahmegebühr umfasst das Training inklusive Dokumentation sowie das Mittagessen und Kaffeepausen am Trainingstag. Das Anmeldeformular und ausführliche Inhalte finden Sie unter http://www.it-administrator.de/trainings/210433.html 

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

IT-Administrator Training

Hyper-V in Windows Server 2016 bringt neue Snapshots und erhöhte Sicherheit in der Cloud. Diese Themen und die für die Virtualisierung relevanten Storage-Neuerungen in Windows Server 2016 bereitet unser neues Training auf.

Artikel der Woche

OpenSSL

Als Protokoll ist SSL/TLS täglich im Einsatz. Mozilla und Google haben kürzlich erklärt, dass mehr als 50 Prozent der HTTP-Verbindungen verschlüsselt aufgebaut werden. Googles Chrome soll ab 2017 sogar vor unverschlüsselten Verbindungen warnen, wenn Sie dort sensible Daten eingeben können. In unserem Security-Tipp werfen wir einen Blick hinter die Kulissen von OpenSSL und zeigen dessen vielfältige Möglichkeiten auf. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Distro

Welche Linux-Distribution setzen Sie vorwiegend auf dem Server ein?

  • Arch Linux
  • CentOS
  • Debian
  • Fedora
  • openSUSE
  • Oracle Linux
  • Red Hat Enterprise Linux
  • SUSE Linux Enterprise Server
  • Ubuntu
  • andere Linux-Distribution
  • FreeBSD
  • OpenBSD

Google+

Ausgabe /2017

Microsite