EgoSecure DataProtection 12.3 mit Insight und IntellAct

Detektivarbeit

,
Die eigenen Daten sind wichtig: Das ist mit Sicherheit den IT-Fachleuten der großen Unternehmen klar und wird auch in kleinen und mittelgroßen Firmen immer häufiger realisiert. Damit dieser Erkenntnis auch Taten zur Absicherung der Daten folgen können, werden Hilfsmittel benötigt. EgoSecure stellt mit "Insight" und "IntellAct" Module für die eigene DataProtection-Lösung vor, die diese Hilfe bieten.
Die Datenschutz-Grundverordnung nähert sich mit großen Schritten. Und auch in Sachen Hackerangriffen dürfen sich Unternehmen 2018 wieder auf einiges gefasst ... (mehr)

Der deutsche Anbieter EgoSecure aus Ettlingen entwickelt laut eigenen Angaben bereits seit 12 Jahren seine Sicherheitslösung, die unter dem Oberbegriff "EgoSecure DataProtection" mehr als 20 Module mit unterschiedlichsten Schutzfunktionen vereint. Nach Aussagen der Firma ist die Lösung nach einem Managementprinzip aufgebaut, das als "C.A.F.E." bezeichnet wird: Control, Audit, Filter und Encryption.

Die jüngsten Module nennen sich "Insight" und "IntellAct". Das Insight-Modul ist dabei für das Sammeln der Informationen in Hinblick auf den Datenschutz zuständig, während IntellAct helfen soll, Verstöße gegen die Richtlinien für den Datenschutz automatisiert zu verhindern.

Der Hersteller hebt dabei besonders hervor, sich von Anfang an an die Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes gehalten zu haben und es mit der Produktversion 12 (aktuell ist die Version 12.3) zu ermöglichen, die Teile der EU-DSGVO einzuhalten, die sich auf die Verhinderung von Angriffen durch Datenverschlüsselung, die Überwachung von Datenverletzungen ohne Verschlüsselung, die privilegierte Zugriffskontrolle sowie die Erstellung von Auditdaten und die Verwaltung der Datenübertragung in Echtzeit beziehen.

Einfache Installation

Wir konnten die Lösung von der Webseite des Anbieters direkt herunterladen. Dort steht eine Testversion der Software bereit, mit der alle EgoSecure-Module ausprobiert werden können. Allerdings ist dabei gerade das Modul Insight etwas eingeschränkt (die sogenannte De-Anonymisierung der Daten funktioniert hier nicht), sodass wir von der Firma eine temporäre Lizenz bekamen, die es uns erlaubte wirklich alle Aspekte anzuschauen.

Wir haben den EgoSecure Server auf einen Windows 2016-Server in der Standardversion installiert. Bei der Installation werden neben dem eigentlichen Server noch die Managementkonsole und das EgoSecure Admintool mit

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite