Apache 2.2.20 schließt DoS-Lücke

31.08.2011

Mit Version 2.2.20 des populären Apache HTTP-Servers schließen die Entwickler eine Lücke, die zum Denial-of-Service genutzt werden konnte.

Das Apache-Projekt hat die "Range Header DoS Vulnerability", die auch als Apacke-Killer bekannt wurde, in den Apache Webservern 1.3 und 2.x geschlossen. Das Update dürfte bereits über die jeweiligen Linux-Distributionen verteilt werden. Die Lücke im Webserver ließ sich für eine Denial-of-Service-Attacke nutzen. In einem aktuellen Insecurity Bulletin auf Linux-Magazin Online beschreibt Sicherheitsfachmann Mark Vogelsberger den Exploit ausführlich. Der Download der aktuellen Apache-Server-Versionen ist auch über die Spiegelseiten des Apache HTTP-Projekts zu haben.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

PHP 5.3.10 schließt kritische Lücke

Die PHP-Version 5.3.10 behebt einen Fehler, der als Sicherheits-Fix im vorherigen PHP-Release eingeführt wurde.

Artikel der Woche

SSDs als Cache für Festplattenspeicher

Festplatten sind heute günstig, aber immer noch nicht besonders schnell, SSDs dagegen schnell aber teuer. Der Königsweg liegt derzeit darin, beides zu kombinieren und SSDs als schnelle Caches für Festplatten zu verwenden. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Ausgabe /2014

Was halten Sie von Zertifizierungen, die Fachkenntnisse und Fertigkeiten nachweisen?

  • Sie sind in der Praxis nutzlos
  • Sind für uns ein wichtiges Einstellungskriterium
  • Liefern einen Anhaltspunkt für die Qualifikation