Erste Keynotes für neues europäisches Hauptevent der Linux Foundation

09.08.2017

Die Linux Foundation wird dieses Jahr erstmals ihre Veranstaltungen LinuxCon, CloudOpen und ContainerCon unter dem Namen Open Source Summit vereinen. Für dessen europäische Premiere Ende Oktober in Prag hat der Veranstalter nun die ersten Hauptredner bekanntgegeben.

Der Open Source Summit Europe, in dem die Linux Foundation 2017 erstmals ihre bislang teilweise getrennten Veranstaltungen LinuxCon, CloudOpen und ContainerCon vereint, wird vom 23. bis zum 26. Oktober 2017 in Prag stattfinden. Mit dem neuen Format, das alle Teile der Open-Source-Community zusammenführen soll, will die Foundation einen ganzheitlichen Überblick über das vollständige Open-Source-Ökosystem ermöglichen. Die europäische Ausgabe wird darüber hinaus die erstmals stattfindende Open Community Conference und den Diversity Empowerment Summit integrieren.

 

Als erste Keynote-Speaker des Summits, zu dem die Linux Foundation rund 2000 Techniker und Community-Mitgleider erwartet, kündigt sie neben dem hauseigenen Jim Zemlin, dem Executive Director der Foundation, und Linus Torvalds, der sich mit Dirk Hohndel, dem Chief Open Source Officer von VMware, öffentlich austauschen wird, weitere Open-Source-Prominenz an, darunter: Jono Bacon (Community/Developer Strategy Consultant und Autor), Mitchell Hashimoto (Gründer von HashiCorp und Entwickler unter anderem von Vagrant), Neha Narkhede (Mitgründer und CTO von Confluent), Sarah Novotny (Program Manager der Kubernetes Community) und Imad Sousou (u. a. GM des Open Source Technology Center der Intel Corporation). Aber auch der Nachwuchs wird prominent vertreten sein in Person des 11jährigen Reuben Paul, seines Zeichens Hacker, CyberShaolin-Gründer und Cyber Security Ambassador, und der 15jährigen Keila Banks, die sich bereits unter anderem als Programmiererin und Web-Designerin einen Namen gemacht hat.

 

Alle weiteren Informationen und demnächst auch die komplette Agenda offeriert die eigene Veranstaltungs-Webseite.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite