GDB-Debugger unterstützt Go

20.08.2012

In der neuesten Version unterstützt der GNU-Debugger die Google-Programmiersprache Go und erweitert sein Portfolio.

Mit der eben erschienenen Version 7.5 unterstützt der GNU-Debugger GDB die Google-Programmiersprache Go. Außerdem beherrscht GDB nun die Binärschnittstellen von x32-ABI (32 Bit auf 64-Bit-Prozessoren von AMD/Intel), microMIPS, Renesa RL78 und HP OpenVMS ia64. Neben einigen Verbesserungen bei der Python-Schnittstelle und beim GDB-Server implementiert GDB nun auch Reverse Debugging auf ARM-Prozessoren. Damit können Entwickler ihre Programme schrittweise rückwärts laufen lassen, um Fehler zu finden. Der Sourcecode ist auf dem GNU-Server unter ftp://ftp.gnu.org/gnu/gdb/ zu finden.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

SSL-Code in Node.js 0.4.0 überarbeitet

Das asynchrone Webframework Node.js wurde in der aktuellen stabilen Version gründlich überarbeitet.

Artikel der Woche

Container-Anwendungen isolieren mit Aporeto Trireme

Beim Umstieg auf Container-basierte Anwendungen sind viele Klippen zu umschiffen, dies gilt insbesondere für das Thema Security. So lassen sich Anwendungen nur schwer voneinander kontrollierbar isolieren. Hier setzt Aporeto mit Trireme an. Die Software sorgt dank einer attributbasierten Zugriffskontrolle für mehr Sicherheit. Wir stellen das Konzept anhand eines Beispiels vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite