OPNsense-Firewall 18.1 veröffentlicht

31.01.2018

Eine neue Version der BSD-basierten Firewall ist erschienen. 

Ab sofort ist Version 18.1 der freien OPNsense-Firewall verfügbar. Dabei wurde die zugrundeliegende Plugin-Infrastruktur ausgebaut und um einige Plugins erweitert, um etwa TOR sowie Free Range Routing zu unterstützen. Ebenfalls per Plugin eralisiert sind user- und gruppenbasierte Access Listen für den eingebauten Webproxy. Überarbeitet wurden Plugins wie Free Radius, der TCP/HTTP Loadbalancer, Tinc VPN, ClamAV Antivirus und Let’s-Encrypt-Zertifikate

Anwender können einer "Live View" im User Interface Firewall-Regeln leichter debuggen. Entwickler profitieren von einer erweiterten API, die auch Routing und NAT unterstützt. Die aktuelle OPNsense-Version basiert auf FreeBSD 11 und integriert die HardenedBSD-Patches. 

Unser Artikel "Sense mit Angriffen" gibt eine Einführung in OPNsense. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

OPNsense-Firewall 16.7 wird härter

Die neue Version der Firewall-Distribution OPNsense enthält allerlei Verbesserungen. 

Artikel der Woche

Systeme mit Vamigru verwalten

Auch wer nur kleine Flotten von Linux-Servern verwaltet, freut sich über Werkzeuge, die ihm diese Arbeit erleichtern. Vamigru tritt mit diesem Versprechen an. Wir verraten, was es leistet und wie Sie es in der eigenen Umgebung in Betrieb nehmen. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite