Puzzlephone will ausgediente Handys im Cluster recyceln

27.01.2015

Ausgediente CPU-Module sollen in einem Cluster weiterverwendet werden. 

Das Puzzlephone-Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, ähnlich wie Googles Ara ein modulares Mobiltelefon zu entwickeln, hat eine Idee zum Recycling ausgedienter Handys vorgestellt. Die sogenannten Brain-Module, die insbesondere die CPU enthalten, sollen in einem speziellen Gehäuse zu einem Cluster zusammengestellt werden. 

Der Puzzlecluster soll Anwendungen wie Data Analytics, Grafik-Renderung oder Private Clouds dienen. Angedacht ist auch die Verwendung der Heart-Module, die die Batterie enthalten, als unterbrechungsfreie Stromversorgung. Bisher ist der Puzzlecluster aber nicht mehr als eine Studie. Auch das Puzzlephone befindet sich noch am Anfang der Entwicklung. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Handy-Linux

Artikel der Woche

Zertifikatsmanagement mit Certmonger

Zertifikate werden dazu verwendet, um Benutzer, Services und Hardware mit der Hilfe eines signierten Schlüssels zu verifizieren. Hierfür existieren Public-Key-Infrastrukturen (PKI). Aber wie gelangen die Zertifikate eigentlich auf das Ziel-Gerät? Der Open-Source-Tipp in diesem Monat beschreibt, wie Sie für diese Aufgabe das Tool certmonger verwenden können. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite