Puzzlephone will ausgediente Handys im Cluster recyceln

27.01.2015

Ausgediente CPU-Module sollen in einem Cluster weiterverwendet werden. 

Das Puzzlephone-Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, ähnlich wie Googles Ara ein modulares Mobiltelefon zu entwickeln, hat eine Idee zum Recycling ausgedienter Handys vorgestellt. Die sogenannten Brain-Module, die insbesondere die CPU enthalten, sollen in einem speziellen Gehäuse zu einem Cluster zusammengestellt werden. 

Der Puzzlecluster soll Anwendungen wie Data Analytics, Grafik-Renderung oder Private Clouds dienen. Angedacht ist auch die Verwendung der Heart-Module, die die Batterie enthalten, als unterbrechungsfreie Stromversorgung. Bisher ist der Puzzlecluster aber nicht mehr als eine Studie. Auch das Puzzlephone befindet sich noch am Anfang der Entwicklung. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Handy-Linux

Artikel der Woche

OpenSSL

Als Protokoll ist SSL/TLS täglich im Einsatz. Mozilla und Google haben kürzlich erklärt, dass mehr als 50 Prozent der HTTP-Verbindungen verschlüsselt aufgebaut werden. Googles Chrome soll ab 2017 sogar vor unverschlüsselten Verbindungen warnen, wenn Sie dort sensible Daten eingeben können. In unserem Security-Tipp werfen wir einen Blick hinter die Kulissen von OpenSSL und zeigen dessen vielfältige Möglichkeiten auf. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Distro

Welche Linux-Distribution setzen Sie vorwiegend auf dem Server ein?

  • Arch Linux
  • CentOS
  • Debian
  • Fedora
  • openSUSE
  • Oracle Linux
  • Red Hat Enterprise Linux
  • SUSE Linux Enterprise Server
  • Ubuntu
  • andere Linux-Distribution
  • FreeBSD
  • OpenBSD

Google+

Ausgabe /2017

Microsite