Sony kauft Optical Archive

28.05.2015

Um die eigenen Aktivitäten im Bereich "Cold Storage" auszubauen, verleibt sich Sony ein passendes Startup-Unternehmen ein.

Sony übernimmt mit Optical Archive eine Firma, die sich dem Cold Storage auf optischen Speichermedien widmet. Optical Archive wurde von Frank Frankovsky gegründet, der vorher bei Facebook eine leitende Stellung beim Aufbau von Datacentern inne hatte und dem Open-Compute-Projekts vorsitzt. Bei Facebook war er daran beteiligt, einen Cold-Storage-Roboter zu bauen, der auf über 10.000 Bluray-Disks 30 PBytes Daten speichert.

Zusammen mit Sony will Optical Archive daran arbeiten, die Speicherkapazität einer Bluray-Disk von derzeit etwa 50 GBytes auf 300 GBytes zu vergrößern. Die Haltbarkeit der für Archivierung konzipierten Disks soll ohne spezielle Lagerbedingungen bei 50 Jahren liegen. Auch ein TByte pro optischer Disk soll im Bereich des Möglichen liegen.

Tape-Technologien, mit denen die optischen Speicher konkurrieren, können allerdings bereits heute größere Datenmengen aufnehmen. Prototypen kommen bereits auf 10 TByte pro Band, auch mehrere Hundert TByte pro Cartridge sollen erreichbar sein.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Sony: 300-GByte-Disks für Langzeitarchivierung

Die optischen Discs sollen Daten 100 Jahre lang zuverlässig speichern.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite