Spacewalk 2.2 ist fertig

18.07.2014

Das neue Release der Linux-Management-Software unterstützt die Red Hat Enterprise Linux und CentOS 7 und wurde auch in anderen Aspekten verbessert.

Die vorwiegend bei Red Hat angestellten Entwickler haben Version 2.2 der Linux-Management-Software Spacewalk vorgestellt. Sie unterstützt jetzt die aktuellen Releases 7 von Red Hat Enterprise Linux und CentOS. Neu ist außerdem eine Read-Only-API, über die Spacewalk-Benutzer ohne Schreibrechte auf die Management-Informationen zugreifen dürfen, etwa für Monitoring oder Auditing. Zum Power-Management der verwalteten Rechner wurden die Fencing-Funktionen der Provisioning-Software Cobbler integriert.

Um den gemanagten Rechnern Software-Pakete schneller bereitstellen zu können, agiert Spacewalk jetzt als Caching-Proxy, der die aus dem Internet geladenen Pakete zwischenspeichert, sodass der Download nur einmal stattfinden muss. In punkto Sicherheit wurde die Integration in den Directory-Service FreeIPA verbessert und Support für den US-amerikanischen Krypto-Standard FIPS 140-2 eingebaut.

Download-Links für Red Hat / CentOS, Fedora und Suse sind in den Release-Notes zu Spacewalk 2.2 zu finden.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Linux-Systemmanagement: Spacewalk 2.0 veröffentlicht

Die freie Systemmanagement-Software Spacewalk ist in Version 2.0 verfügbar.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite