Tipps, Tricks & Tools

Windows

In jeder Ausgabe präsentiert Ihnen IT-Administrator Tipps, Tricks und Tools zu den aktuellen Betriebssystemen und Produkten, die in vielen Unternehmen im Einsatz sind. Wenn Sie einen tollen Tipp auf Lager haben, zögern Sie nicht und schicken Sie ihn per E-Mail an tipps@it-administrator.de.
Datenklau scheint Alltag in deutschen Unternehmen geworden zu sein. Im Oktober-Heft widmet sich IT-Administrator dem Thema 'Daten- und Informationssicherheit'. ... (mehr)

»Vor der Installation neuer Treiber unter Windows 10 würde ich gerne überprüfen, welche alten Treiber noch auf dem System installiert sind. Über die Systemsteuerung nimmt das aber viel Zeit in Anspruch. Gibt es nicht eine Möglichkeit, sich eine Liste aller vorhandenen Treiber anzeigen zu lassen?«

Das Mittel der Wahl für Ihre Erfordernisse ist der Befehl »driverquery« , der schon seit Windows 2000 existiert und noch immer zu den Evergreens der Admin-Werkzeugbox zählt. Besonders praktisch dabei ist, dass mit dem Zusatz "/s" und der Angabe der IP-Adresse eines Remote-Computers auch die Auflistung für einen entfernten Rechner kein Problem darstellt."/v" liefert detaillierte Angaben über jeden installierten Treiber. Wer die Zusammenstellung archivieren möchte, kann die Ergebnisse beispielsweise mit »driverquery > c:\temp\driver.txt« in einer Textdatei speichern.

(ln)

»Wir verwenden PRTG, um unsere Infrastruktur zu überwachen. Leider liefern uns die Standard-Sensoren nicht alle Informationen, die wir gerne hätten, insbesondere zu unserer Firewall von Fortigate. Gibt es eine Möglichkeit, hier mit PRTG ohne großen Aufwand an detailliertere Daten zu kommen?«

In der Paessler Knowledge-Base gibt es ein Device-Template, das Fortigate Firewalls über die PRTG-Autodiscovery automatisch erkennt und eine Reihe Sensoren einrichtet, die Ihnen tiefere Einblicke ermöglichen. Je nach Gerät liefert das Template Sensoren zu Systemstatistiken (CPU-Nutzung, Session Count, Speichernutzung), für detaillierte CPU-Werte (Nutzung pro CPU, CPU-Nutzung pro User, Systemnutzung), für Informationen zu Hardware, Nutzern und VPN-Tunneln (Status und Traffic). Dabei richtet das Device-Template die verfügbaren und passenden Sensoren ein und definiert Standard-Grenzwerte für Benachrichtigungen, wo immer das möglich und sinnvoll

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Tipps, Tricks & Tools

In jeder Ausgabe präsentiert Ihnen IT-Administrator Tipps, Tricks und Tools zu den aktuellen Betriebssystemen und Produkten, die in vielen Unternehmen im Einsatz sind. Wenn Sie einen tollen Tipp auf Lager haben, zögern Sie nicht und schicken Sie ihn per E-Mail an tipps@it-administrator.de.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite