Astaro startet Beta-Programm für Version 8.100

19.10.2010

Der Fokus des neuen Security Gateway liegt auf der Integration von Wireless-Netzwerken.

 

Astaro, Hersteller der gleichnamigen Security-Appliance, hat heute das Beta-Programm für Version 8.100 seiner Software gestartet. Sie kann auf der Hardware des Herstellers wie auch als Software- und virtuelle Appliance installiert werden. Die Astaro Appliances bieten Unified Threat Management (UTM) für Netzwerke zum Beispiel durch eine Firewall, Intrusion Prevention und sicheren Netzwerkzugang mit IPSec oder SSL. Zusatzanwendungen wie ein Remote Ethernet Device versprechen die sichere Anbindung von Zweigstellen. 

Die neue Software-Version bietet als Hauptfeature die Integration drahtloser Netzwerke durch Einbindung der Astaro Access Points. Darüber hinaus bringt sie Änderungen bei den SMTP-Profilen, beim HTTP-Parent-Proxy-Routing und beim Balancing des Netzwerk-Uplinks mit. Eine vollständige Liste der Änderungen geben die Release Notes. Wer sich für das Beta-Programm interessiert, findet ISO-Images und mehr Informationen im Beta-Forum.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Let's Encrypt startet offenes Beta-Programm

Interessierte können nun ohne Einladung bei Let's Encrypt TLS-Zertifikate anfordern.

Puppet-Training

Erfahren Sie in unserem eintägigen Training alles über das Servermanagement mit Puppet. Im Training geht es um den Aufbau einer Puppet-Umgebung, den Einsatz von Versionsverwaltung, Puppet-Module und Datenseparierung mit Hiera. Mehr Details zu unserem Puppet-Training finden Sie hier.
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Monitoring-Software

Welche Monitoring-Software setzen Sie ein?

  • Check_MK
  • Ganglia
  • Icinga
  • Monit
  • Munin
  • Monitorix
  • Nagios
  • NetXMS
  • Prometheus
  • Shinken
  • Zenoss
  • Zabbix
  • andere
  • keine

Artikel der Woche

REST-Schnittstelle von FreeIPA

Der Zugriff auf das Identity-Management Framework FreeIPA erfolgt üblicherweise über ein grafisches Webinterface oder ein Kommandozeilen-Tool. Aber FreeIPA lässt sich auch über eine API-Schnittstelle ansprechen. Der Open Source-Tipp in diesem Monat verrät, wie der Zugriff mittels JSON-RPC gelingt. (mehr)

Google+

Ausgabe /2016