Bacula 7.4 veröffentlicht

18.01.2016

In das Release wurden Features der Enterprise-Version des Backup-Programms aufgenommen.

Ab sofort ist Version 7.4 des freien Backup-Programms Bacula verfügbar. Dabei wurden einige Features aus der Bacula-Enterprise-Version 8.4 aufgenommen. Neu ist beispielsweise der Support für SSL/TLS-Verschlüsselung der Verbindungen zur MySQL-Datenbank. Außerdem wird nun kFreeBSD unterstützt, ein Betriebsystem mit einem Linux-Kernel und Userspace-Programmen aus der BSD-Welt. Neben anderen kleinen Änderungen wurden auch eine Reihe von Bugs gefixt.

Die Backup-Lösung Bacula ist als freie Software unter der AGPLv3 lizenziert. Kommerzieller Support ist von der Firma Bacula Systems erhältlich.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Programm der Bacula-Konferenz 2011 steht

Die Veranstalter haben das Programm für die am 21. September 2011 stattfindende Konferenz um die freie Backup-Software veröffentlicht.

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite