FreeBSD nun unter Hyper-V

10.08.2012

Microsofts Hypervisor Hyper-V ist nun in der Lage, auch Gäste mit FreeBSD-8.2.-Betriebssystem aufzunehmen.

Das Ganze funktioniert zunächst in einer Beta-Version, die hier via Github heruntergeladen werden kann. Die nötigen FreeBSD-Treiber, die der Download enthält, sollten vorerst nur für die Evaluierung verwendet werden. Es ist aber geplant, in Kürze ISO-Images der letzten FreeBSD-Versionen mit vorinstallierten Treibern zu veröffentlichen. Außerdem soll künftig auch FreeBSD 9.0 von Windows Server 2012 unterstützt werden. Das Projekt geht auf eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit zwischen Microsoft, Insight Global, Citrix und NetApp zurück, die auf der BSDCan 2012  im Mai vorgestellt wurde.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

FreeBSD 10.2 ist fertig

Unter anderem profitieren Anwender, die FreeBSD mit Hyper-V virtualisieren.

Puppet-Training

Erfahren Sie in unserem eintägigen Training alles über das Servermanagement mit Puppet. Im Training geht es um den Aufbau einer Puppet-Umgebung, den Einsatz von Versionsverwaltung, Puppet-Module und Datenseparierung mit Hiera. Mehr Details zu unserem Puppet-Training finden Sie hier.
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Monitoring-Software

Welche Monitoring-Software setzen Sie ein?

  • Check_MK
  • Ganglia
  • Icinga
  • Monit
  • Munin
  • Monitorix
  • Nagios
  • NetXMS
  • Prometheus
  • Shinken
  • Zenoss
  • Zabbix
  • andere
  • keine

Artikel der Woche

REST-Schnittstelle von FreeIPA

Der Zugriff auf das Identity-Management Framework FreeIPA erfolgt üblicherweise über ein grafisches Webinterface oder ein Kommandozeilen-Tool. Aber FreeIPA lässt sich auch über eine API-Schnittstelle ansprechen. Der Open Source-Tipp in diesem Monat verrät, wie der Zugriff mittels JSON-RPC gelingt. (mehr)

Google+

Ausgabe /2016