FreeBSD nun unter Hyper-V

10.08.2012

Microsofts Hypervisor Hyper-V ist nun in der Lage, auch Gäste mit FreeBSD-8.2.-Betriebssystem aufzunehmen.

Das Ganze funktioniert zunächst in einer Beta-Version, die hier via Github heruntergeladen werden kann. Die nötigen FreeBSD-Treiber, die der Download enthält, sollten vorerst nur für die Evaluierung verwendet werden. Es ist aber geplant, in Kürze ISO-Images der letzten FreeBSD-Versionen mit vorinstallierten Treibern zu veröffentlichen. Außerdem soll künftig auch FreeBSD 9.0 von Windows Server 2012 unterstützt werden. Das Projekt geht auf eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit zwischen Microsoft, Insight Global, Citrix und NetApp zurück, die auf der BSDCan 2012  im Mai vorgestellt wurde.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

FreeBSD 10.2 startet Beta

Unter anderem können Anwender profitieren, die FreeBSD mit Hyper-V virtualisieren.

Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Artikel der Woche

Workshop: Virtualisierte Umgebungen mit Linux-Appliances überwachen

Für das Monitoring von Hyper-V- oder VMware vSphere-Infrastrukturen sind virtuelle Appliances, die Sie in die virtuelle Infrastruktur einbinden, um diese zu überwachen, eine kostengünstige Alternative zu Monitoring-Suiten. In diesem Beitrag zeigen wir die Leistungsfähigkeit von VMTurbo, Zabbix und Nagios und wie Sie diese einrichten und schließlich den konkreten praktischen Nutzen der Überwachung. (mehr)

Google+

Ausgabe /2015

Cloud Computing

Cloud Computing ist für mich

  • ein Buzzword ohne konkrete Auswirkungen auf meine Arbeit.
  • eine sinnvolle Technologie, die ich allerdings so bald nicht einsetzen werde.
  • eine interessante Technologie, die ich bereits praktisch evaluiere.
  • Alltag - ich setze heute bereits Clouds produktiv und erfolgreich ein.
  • alter Wein im neuen Schlauch. Was ist der Unterschied zu Virtualisierung?