Oracle entlässt Solaris-Entwickler

04.09.2017

Eine Ära neigt sich ihrem Ende zu. 

Wie aus verschiedenen Quellen bekannt wurde, hat Oracle große Teile des Solaris-Teams entlassen. Andere wurden anscheinend den Entwicklern von Oracle Linux zugeteilt. Schon seit längerem hat sich abgezeichnet, dass es für Solaris bei Oracle wohl keine große Zukunft mehr geben wird. Bereits im Januar hatte Oracle im Vorbeigehen wissen lassen, dass es kein Solaris 12 mehr, sondern stattdessen künftig Rolling Releases von Solaris geben wird. 

Die jetzige Entwicklung lässt von kommenden Solaris-Minor-Versionen wenig Großes erwarten, ebenso wie von den auf Solaris respektive ZFS basierenden Appliances, aber Support für die aktuellen Releases wird Oracle noch etwa 20 Jahre lang leisten. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Oracle beerdigt Opensolaris

In einer auf der Opensolaris-Liste zirkulierenden Mail kündigt Oracle das Ende der freien Solaris-Variante an.

Artikel der Woche

Systeme mit Vamigru verwalten

Auch wer nur kleine Flotten von Linux-Servern verwaltet, freut sich über Werkzeuge, die ihm diese Arbeit erleichtern. Vamigru tritt mit diesem Versprechen an. Wir verraten, was es leistet und wie Sie es in der eigenen Umgebung in Betrieb nehmen. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite