Qubes OS 3.1 ist fertig

11.03.2016

Die neue Version des für Sicherheit optimierten Linux-Systems vereinfacht die Konfiguration. 

Ab sofort ist Version 3.1 von Qubes OS verfügbar. Wesentlich vereinfacht wurde dabei die Konfiguration des auf Sicherheits und Privatsphäre optimierten Linux-Systems. Bisher war das modulare, auf virtuellen Maschinen basierende System schwierig zu konfigurieren. Der neue Management-Stack von Qubes OS 3.1 basiert auf dem Konfigurationsmanagement-Tool Saltstack. Damit können Anwender die Konfiguration der beteiligten VMs bestimmen, die unterschiedliche Aufgaben wie Firewall oder Anonymisierung übernehmen. 

Die neue Version unterstützt außerdem das Booten mit UEFI-Firmware. Um die Boot-Konfiguration zu verwenden, setzt Qubes OS jetzt den Bootmanager PV-Grub ein. Auf Trusted Boot haben die Qubes-Entwickler angesichts des schlechten Hardware-Supports verzichtet. 

Nach dem Prinzip "Security by Isolation" werden Desktop-Anwendungen bei Qubes OS eigenen virtuellen Maschinen gekapselt und somit der Schaden im Falle von Sicherheitslücken und Exploits auf einzelne VMs beschränkt. Über alle virtuellen Maschinen wacht der Xen-Hypervisor. Netzwerk-Zugriff und Datenspeicherung wiederum laufen in eigenen, von den VMs gemeinsam genutzten Domains. Zur Anonymisierung kommt die Whonix-Distribution zum Einsatz. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite