Gartner IT Infrastructure & Operations Management Summit 2015, 1. und 2. Juni, Berlin

Eine neue Zeitrechnung

Rund 400 IT-Verantwortliche fanden sich beim diesjährigen Gartner-Gipfeltreffen zu IT-Infrastruktur und -Betrieb ein. Und Ihnen dürfte am Ende der zwei Tage gehörig der Kopf geraucht haben. Denn anders als in den Vorjahren, als die Analystenfirma Themen wie Cloud, Automatisierung oder DevOps in den Fokus der Veranstaltung rückte, rief Gartner dieses Jahr gleich eine neue Ära im IT-Betrieb aus. IT-Administrator war für Sie vor Ort.
Open Source-Software findet in immer mehr Unternehmen und Behörden ihren Einsatz. Im Juli widmet IT-Administrator daher seinen Heftschwerpunkt der quelloffenen ... (mehr)

Diese neue Ära mag dem ein oder anderen IT-Verantwortlichen schon einmal unter dem Schlagwort "Industrie 4.0" über den Weg gelaufen sein. Was heutzutage vielerorts ein nahezu beliebiger Begriff ist, um alles Mögliche an neuen Technologien zu vermarkten, füllte Gartner an den zwei Tagen in Berlin mit Leben.

 

Denn anders als bei zahlreichen Hype-Themen, stellt die neue Ära einen umfassenden Wandel – auch gesellschaftlicher Art – dar. Daher wollen wir unseren Konferenz-Bericht auch mit der Gast-Keynote des ersten Abends beginnen. Am 1. Juni füllte Jamie Anderson mit seinen Gedanken zu "Creative Courage" (sinngemäß "Mut zur Kreativität") diesen Slot. Locker und gutgelaunt führte Anderson die Teilnehmer durch eine Reihe von Kreativitätstests mit oftmals erstaunlichen Ergebnissen. Dabei zeigte sich, wie festgefahren und vorhersagbar die Lösungsansätze von 99 Prozent der Teilnehmer waren. Nachdrücklich demonstrierte Anderson, dass Kinder unter sechs Jahren für diese einfachen Aufgaben deutlich kreativere Lösungen fanden. Schon stand die Frage im Raum, warum es überhaupt relevant ist, wie 400 IT-Verantwortliche Kreise befüllen oder ihren Nachbarn zeichnen. Die Relevanz betrifft zwei Felder, wie Anderson ausführte: Zum einen ist das westliche Bildungssystem überhaupt nicht für die Anforderungen der dritten industriellen Revolution ausgelegt. In der neuen Zeitrechnung ist der Schritt nach sechs oft 6000. Anderson brachte damit die Geschwindigkeit zum Ausdruck, in der sich die Technologie entwickelt. Und in solchen Zeiten ist ein deutlich größeres Maß an Kreativität gefragt.

IT-Betrieb auf zwei Säulen

Aber nicht nur Führungskräfte müssen sich dem stets beschleunigenden technologischen Wandel stellen, sondern auch IT-Organisationen. Dies findet seinen Ausdruck in den letzten Jahren besonders im DevOps-Konzept, dass letztendlich

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Systeme mit Vamigru verwalten

Auch wer nur kleine Flotten von Linux-Servern verwaltet, freut sich über Werkzeuge, die ihm diese Arbeit erleichtern. Vamigru tritt mit diesem Versprechen an. Wir verraten, was es leistet und wie Sie es in der eigenen Umgebung in Betrieb nehmen. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite