Webserver absichern

Sicheres Shoppen

Der Diebstahl von Kundendaten beschäftigt Unternehmen und Privatpersonen ebenso wie Strafverfolgungsbehörden. Meist werden große oder kleine Mengen von Kundendaten aus schlecht geschützten Shop-Systemen geklaut. Danach gibt es kaum eine Möglichkeit, die illegale Nutzung dieser Daten zu verhindern. Die Absicherung des Webservers hilft entscheidend.
Die Datenmengen in Unternehmen wachsen täglich. Für Administratoren bedeutet dies, den zur Verfügung stehenden Speicherplatz permanent anzupassen und ... (mehr)

In diesem Security-Tipp betrachten wir die Absicherung von Webservern am Beispiel Apache und anhand des Qualys Server-Tests [1]. Wir beginnen mit der Kommunikation zwischen Server und Client. Dabei gehört die Auslieferung von Webseiten über TLS mittlerweile zum guten Ton. Dank "Let's Encrypt" sind die Kosten dafür deutlich gefallen, sodass auch Webserver günstig abgesichert werden können, die keine Organisationsüberprüfung (OV) oder erweiterte Überprüfung (EV) benötigen.

Die Sicherheit der Kommunikation mittels TLS betrifft in jedem Fall Webserver und Clients, allerdings steht dabei der Schutz übertragener Anwendungsdaten im Vordergrund. Als Referenz für die Prüfung sicherer TLS-Konfiguration hat sich der von Qualys betriebene Server-Test etabliert. Im nächsten Schritt zeigen wir, mit welchen Parametern Sie Ihr Webserver-Ranking auf "A+" bringen. Anschließend zeigen wir, wie Sie durch einfache Möglichkeiten Ihre Anwendungen, das Hostsystem und damit existierende Identitätsdaten absichern.

Ranking A+

Für ein Ranking der Stufe A+ beim Server-Test von Qualys müssen Sie Ihre Konfiguration nur in wenigen Punkten überprüfen. Der Test prüft die Verbindungssicherheit in den vier Kategorien: Zertifikat, Protokollunterstützung, Schlüsseltausch und Verschlüsselungsstärke.

Ein Standardzertifikat von Let's Encrypt hat eine Schlüssellänge von 2048 Bit und verwendet SHA256/RSA als Signaturalgorithmus. Ohne weitere Änderung der Parameter erreichen Sie mit einem solchen Zertifikat bereits die vollen 100 Punkte in der Kategorie. Für die Kategorie "Protokollsupport" ermittelt der Test die unterstützten SSL/TLS-Protokolle. Hierbei führen alte und unsichere Protokolle zu Punktabzug. Die vollen 100 Punkte erhalten Sie aktuell nur, wenn Sie ausschließlich TLS 1.2 verwenden. Da Sie damit ältere Clients (Android älter als 4.4 oder Internet

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2018

Microsite