Alpha-Version von Fedora 19 veröffentlicht

24.04.2013

Die eben erschienene Alpha-Version von Fedora 19 gibt unter dem Namen "Schrödinger's Cat" einen Vorgeschmack auf die kommende Distribution, die eine ganze Menge neuer Software mitbringt, ob für Entwickler, Administratoren oder 3D-Fabrikanten.

Mit der jetzt veröffentlichten Alpha-Version von Fedora 19 "Schrödinger's Cat" ist das erste Entwicklungs-Release der von Red Hat unterstützten Community-Distribution erschienen. Da Fedora unter anderem als Testbett für künftige Releases von Red Hat Enterprise Linux dient, enthält es stets eine ganze Reihe neuer Programme, die künftig auch dort zu finden sind, wenn sie sich bewährt haben.

Im Bereich der Systemsoftware ist das etwa eine neue Bootoption, die das Betriebssystem statt mit Grub mit Syslinux startet. Für einzelne Prozesse gibt es ein Checkpointing- und Restore-Feature, das die Migration laufender Programme auf andere Rechner erlaubt. Für virtuelle Maschinen gibt es eine ähnliche Funktion, die es ermöglicht, VMs samt angebundenem Storage im Betrieb zu migrieren. Die neue OpenLMI-Infrastruktur soll das Remote Management von Linux-Rechnern vereinfachen. Auch beim Dienste-Daemon "systemd" gibt es eine ganze Reihe von Verbesserungen.

Für Entwickler bietet das neue Fedora einen Developer Assistent, der beim Neustart von Projekten hilft. Er erstellt Templates für Projekte, wählt je nach Programmiersprache die passenden Tools aus und kann die Ergebnisse sogar bei Github publizieren. Natürlich fehlen auch die angesagten Entwicklerprojekte wie Node.js, das neue Ruby 2.0 oder ein Cloud-Computing-Framework wie OpenShift Origin nicht. Dem Hype um 3D-Printing wird Fedora durch die Integration von passenden Design-Tools gerecht.

Der Codename "Schrödinger's Cat" der aktuellen Version hatte bereits für Probleme gesorgt, da der Umlaut und der Apostroph im Namen für Darstellungsfehler im Installer sorgten. Sogar eine Namensänderung wurde deshalb erwogen, vom zuständigen Komitee aber verworfen. Die finale Version von Fedora 19 wird für Juli 2013 erwartet.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Erste Alpha-Version von Fedora 14

Die erste Testversion von Fedora 14 gibt einen Ausblick auf das für November geplante Release.

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite