CNCF nimmt gRPC auf

03.03.2017

Die Cloud Native Computing Foundation adoptiert ein weiteres Projekt aus dem Hause Google. 

Die Cloud Native Computing Foundation (CNCF) hat beschlossen, das gRPC-Projekt von Google bei sich als Open-Source-Projekt aufzunehmen. gRPC ist ein schnelles Remote-Procedure-Call-Protokoll, das auf HTTP/2 basiert. Neben Google war die Firma Square an der Entwicklung von gRPC beteiligt. Zu den Anwendern des RPC-Protokolls gehören außerdem CoreOS, Lyft, Netflix, Cisco, Juniper und Arista.  

Implementierungen von gRPC gibt es in verschiedenen Programmiersprachen wie C, C++, Java, Go, Node.js, Python und Ruby. gRPC ist das sechste von der CNCF adoptierte Open-Source-Projekt. Damit gesellt es sich zu den Projekten Linkerd (Service Mesh), Kubernetes (Container-Orchestrierung), Prometheus (Monitoring), OpenTracing und Fluentd (Log Aggregation).

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Linkerd kommt zur Cloud Native Computing Foundation

Die CNCF nimmt ein neues Open-Source-Projekt bei sich auf.

Artikel der Woche

Container-Anwendungen isolieren mit Aporeto Trireme

Beim Umstieg auf Container-basierte Anwendungen sind viele Klippen zu umschiffen, dies gilt insbesondere für das Thema Security. So lassen sich Anwendungen nur schwer voneinander kontrollierbar isolieren. Hier setzt Aporeto mit Trireme an. Die Software sorgt dank einer attributbasierten Zugriffskontrolle für mehr Sicherheit. Wir stellen das Konzept anhand eines Beispiels vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite