2012

06/2012: Gestapelt

Ab Donnerstag, den 08. November 2012, ist das Heft am Kiosk erhältlich.

RAID-Technologie verspricht höhere Performance und mehr Sicherheit beim permanenten Speichern von Daten. Die ADMIN-Redaktion gibt einen Überblick über RAID-Level und testet Rack-Systeme für kleine und mittlere Unternehmen.

Weitere Artikel im Heft beschäftigen sich unter anderem mit: SQL Performance Tuning, Live-Migration von VMs in Hyper-V, Remote-Desktop auf HTML5-Basis, Open Stack und vielen anderen Admin-Themen. Zum ersten Mal erscheint mit diesem Heft der regelmäßige FreeX-Sonderteil.

Dem Heft liegt eine Live-CD von Parted Magic 2012_10_10 bei.

05/2012: KVM und Co.

Ab Donnerstag, den 13. September 2012, ist das Heft am Kiosk erhältlich.

KVM etabliert sich als Standardlösung zur Virtualisierung unter Linux. Der ADMIN-Schwerpunkt hilft beim Bau virtueller Linux-Maschinen, stellt das Management-Tool oVirt 3.1 vor und wirft einen Blick auf Alternativen wie Hyper-V 3.0. Darüber hinaus testet die Redaktion kommerzielle und freie Cloud-Speicher.

Weitere Artikel im Heft beschäftigen sich mit typischen Admin-Themen wie Security, Netzwerk und Storage. Eine Auswahl: Ausführlicher Workshop zu Btrfs, zentrales Rechner-Management mit Rex, Netzwerk-Storage mit Ceph/Rados, Security Configuration Manager für Windows, Netzwerk-Fehlersuche: Geräte im Test, Active Directory in Windows 2012, Small Business Server auf Linux-Basis.

Dem Heft liegt die Community-Version von ClearOS 6.3.0 bei.

04/2012: Abgeschirmt

Ab Donnerstag, den 12. Juli 2012, ist das Heft am Kiosk erhältlich.

Security ist ein stets aktuelles Thema in der IT. Deshalb widmet sich das ADMIN-Magazin 04/2012 speziell Sicherheitsaspekten und gibt Antworten auf die Fragen: Wie gefährlich sind Seitenkanalangriffe im Web? Welche Gefahren birgt Wildwuchs bei IPv6? Lassen sich Honeypot-Sensoren auf normale Server auslagern? Linux-Server schützt das Grsecurity-Modul.

Anderer Beiträge im Heft beschäftigen sich mit einer vielversprechenden neuen Cluster-Lösung für MySQL, dem originellen Backup-Programm Burp, KVM-Virtualisierung, SSD-Speichern als Festplatten-Cache, Go- sowie Perl-Programmierung und vielen weiteren Themen.

Dem Heft liegt die System Rescue CD 2.8.0 bei.

03/2012: Storage

Ab Donnerstag, den 10. Mai 2012, ist das Heft am Kiosk erhältlich.

NAS-Speicher mit einer Kapazität von einigen Dutzend Terabyte, wie sie sich für mittelständische Anwender eignen, nimmt die ADMIN-Redaktion in der Ausgabe 03/2012 unter die Lupe. Mit von der Partie sind Geräte von IBM,EMC, Netapp, Eurostore und Infortrend.

Weitere Themen: Tomoyo als Schutz für Linux-Systeme, Windows absichern mit Applocker, vSphere Image Builder, VLANs von Grund auf erklärt, sowie Monitoring mit Zenoss u.v.m.

Dem Heft liegt das brandneue Ubuntu 12.04 als Server-Edition bei.

02/2012: E-Mail

Ab Donnerstag, den 8. März 2012, ist das Heft am Kiosk erhältlich.

Mit E-Mail-Diensten muss sich jeder Administrator früher oder später einmal beschäftigen. Das zur CeBIT erscheinende ADMIN 02/2012 gibt dazu Praxis-Tipps und stellt Antispam-Lösungen sowie benutzerfreundliche Webmail-Frontends vor.

Weitere Themen u.a.: VMware vSphere, GlusterFS und Red Hat Storage, DNSSEC mit BIND 9.7 und Chive als sicheres MySQL-Webfrontend. Neu: ab sofort mit regelmäßiger Rubrik zu Virtualisierung.

Dem Heft liegt Clonezilla 1.2.12 bei, eine Live-CD für Backup und Recovery von Partitionen bei.

01/2012: Monitoring

Ab Donnerstag, den 12. Januar 2012, ist das Heft am Kiosk erhältlich.

Wer sein System permanent überwacht, hat den Grundstein dafür gelegt Engpässe zu vermeiden und Fehler frühzeitig zu erkennen. Neben dem Platzhirsch Nagios gibt es dazu einige Alternativen für unterschiedliche Einsatzzwecke. Die ADMIN-Ausgabe 01/2012 gibt einen Überblick und verrät, welche Monitoring-Lösungen für den praktischen Einsatz taugen.

Weitere Artikel im Heft beschäftigen sich mit den typischen Admin-Themen wie Storage-System mit FreeNAS, Virtualisierung mit VMware vSphere, Microsoft System Center Operations Manager 2012, Univention Corporate Server 3.0, Linux-Basics wie Logical Volume Manager (LVM) und Upstart.

Auf der beiliegenden Heft-DVD finden Sie die neueste CentOS-Version 6.1.

Artikel der Woche

Zertifikatsmanagement mit Certmonger

Zertifikate werden dazu verwendet, um Benutzer, Services und Hardware mit der Hilfe eines signierten Schlüssels zu verifizieren. Hierfür existieren Public-Key-Infrastrukturen (PKI). Aber wie gelangen die Zertifikate eigentlich auf das Ziel-Gerät? Der Open-Source-Tipp in diesem Monat beschreibt, wie Sie für diese Aufgabe das Tool certmonger verwenden können. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Distro

Welche Linux-Distribution setzen Sie vorwiegend auf dem Server ein?

  • Arch Linux
  • CentOS
  • Debian
  • Fedora
  • openSUSE
  • Oracle Linux
  • Red Hat Enterprise Linux
  • SUSE Linux Enterprise Server
  • Ubuntu
  • andere Linux-Distribution
  • FreeBSD
  • OpenBSD

Google+

Ausgabe /2017

Microsite